ESC Voting 2017

Auch in diesem Jahr gibt es mal wieder ein User Voting. Bitte stimmt fleißig ab, dann kann man sich ein Bild davon machen wie so die Stimmung der ESC-Fans in diesem Jahr ist.

Spotify Playlist ESC 2017

Wir sind zwar noch in einer relativ frühen Phase des Eurovision Song Contests 2017, aber ich habe schon einmal wie jedes Jahr die verfügbaren Songs in einer Spotify Playlist zusammengestellt.

Buchmacher Tipps

Für 2017 machen die Buchmachertipps erst Sinn wenn alle Songs veröffentlicht sind. Aber wie haben sie früher so getippt. Die Jahre 2007-2011 im Überblick. 2012-2016 und selbstverständlich 2017 folgen bald.

Das große User-Voting 2017 – Top 15

Es wird mal langsam Zeit für einen Zwischenstand im großen Fairytales-Eurovision User-Voting 2017. Bisher wurden mehr als 800 Stimmen abgegeben. Ich freue mich sehr über die rege Teilnahme und möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bei allen bedanken, die auf meinem kleinen Eurovisionsblog abgestimmt haben. Macht weiter so, denn ich finde es immer sehr interessant, was man im Laufe der Wochen vor dem Contest für Geschmacksunterschiede feststellen kann. Auch ich habe zwar noch meine Favoriten, die ich seit dem ersten hören immer noch sehr gerne höre, dazu gehören unter Anderem Italien, Armenien, Belgien, Aserbaidschan und Estland. Aber auch andere Titel habe ich mir mittlerweile schöngehört, über die ich Anfangs nicht ganz so gute Kritiken übrig hatte, so zum Beispiel Dänemark oder Bulgarien. Ich finde, obwohl es natürlich viele langsame Songs gibt, den Contest in diesem Jahr ausgesprochen hörbar. Es ist alles vertreten, was man sich musikalisch wünschen würde.

Hier könnt ihr übrigens weiter abstimmen.

Update 23.04.:

Beim Zwischenstand am 23.04. hat sich einiges getan. Generell fallen die Gesamtpunktzahlen weiter. Das ist ganz normal und konnte beim letzten Voting auch beobachtet werden.

Auf Platz 1 bleibt Belgien un konnte seine Punkte entgegen dem Trend weiter steigern (10,45 Punkte). Frankreich (9,79) setzt sein Höhenflug fort und verdrängt Italien (9,78) knapp vom zweiten auf den dritten Platz. Ungarn (8,80) konnte einen Platz gut machen. Portugal (8,65) befindet sich in Sinkflug und landet nur noch auf Platz 5. Montenegro (8,40) bleibt auf Platz 6.

Dahinter geht es dann etwas wild hin und her: Estland (7,94) steigt 3 Plätze, gefolgt von Österreich (7,89) mit einer Steigerung um einen Platz. Finnland (7,71) und Bulgarien (7,63) steigen jeweils um 5 Plätze und beschließen die Top 10. Mazedonien (7,50) folgt und Israel (7,49) und Island (7,43) steigen neu in die Top 15 ein.

Die Absteiger der Woche sind Aserbaidschan (7,32) und Armenien (7,20), die um 8 bzw. um 6 Plätze fallen und die Top 15 beschließen. Lettland (7,19) steigt auf Platz 16, Moldawien (7,00) und Rumänien (6,47) haben ausge-yodelt.

Nun zu den Top 10 des User-Votings:

Spitzenreiter ist aktuell Belgien(10,29 Punkte), das Montenegro von Platz 1 abgelöst hat. Es folgt der Publikumsliebling Italien(10), der es bisher noch nicht auf den ersten Platz im Voting geschafft hat. Das waren dann schon die beiden mit einer Punktzahl jenseits der 10. Zwischen 9 und 10 befinden sich zur Zeit Portugal(9,56) knapp gefolgt von Frankreich(9,52), Ungarn(9,29) und Montenegro(9,17). Slavko mußte viele Federn im Vergleich zur letzten Woche lassen. Da war er noch der Spitzenreiter mit 10,14 Punkten.

Die drei Punktgleichen Armenien, Aserbaidschan und Österreich mit genau 8 Punkten folgen auf den Plätzen 7-9. Hier habe ich der Übersichtlichkeit wegen, die Platzierung der Vorwoche gewählt um die Reihenfolge festzulegen, da ich letzte Woche keinen Anfangsscore veröffentlicht hatte.

Gleich 8 Länder gibt es zwischen 7 und 8 Punkten. 6 davon sind am Ende der Top 15: Estland(7,85), Moldawien(7,67), Mazedonien(7,45), Rumänien(7,42), Finnland(7,40) und Bulgarien(7,25)

 

Die Wettquoten der Buchmacher für das 1. Halbfinale 2017 – Update 12.04.

Update 12.04.:

Gerade die vergangenen Tage hat sich hier viel bewegt. Portugal katapultierte sich nach vorne und verdrängte für kurze Zeit Schweden von Thron der sich am wahrscheinlichsten qualifizierenden Länder. Aktuell ist das Land mit dem eher spezielleren Song wieder zurückgefallen und liegt auf Platz 4.

Platz 1 wird wieder von Schweden okkupiert. Platz 2 erreicht für mich etwas überraschend Griechenland. Natürlich ist Griechenland im Normalfall immer ein sicherer Qualifikant fürs Finale. Am Song, der eher gewöhnlich ist, kann es jedenfalls nicht liegen. Armenien liegt aktuell wieder auf dem dritten Rang, nachdem Artsvik bereits am 3.4. als wahrscheinlichster Qualifikant galt.

Australien und Aserbaidschan folgen. Belgien befindet sich eher auf dem absteigenden Ast und ist in der Momentauswertung nur noch auf dem siebten Platz.

Lettland und Polen streiten sich um die Top 10 und Moldawien ist wieder gerade so reingerutscht.

Zypern bleibt knapp außerhalb der Top 10 gefolgt von Finnland, Island, Georgien, Albanien, Montenegro, Slowenien und ganz am Ende Tschechien.

02.04.:

Es hat sich einiges getan, seit das letzte Land seinen Interpreten und Song veröffentlicht hat. Man hat sich mittlerweile in die Songs reingehört und das spiegelt sich weitgehend auch in den Wetten bei den Buchmachern wieder.

Schweden führe fast die ganzen zwei Wochen unangefochten als das Land, bei dem die Wahrscheinlichkeit am Höchsten ist, sich für das Finale zu qualifizieren. Seit dieser Woche ist das anders.

Armenien hat aktuell die Nase vorne. Sehr bemerkenswert ist die Steigerung von Platz 6 zu Beginn der Aufzeichnung, über Platz 2 seit dem 23.03. bis zur Spitzenposition.

Australien ist auf seinen dritten Rang zurückgekehrt nachdem Isiah in der vergangenen Woche auf Platz 5 zurückgefallen war.

Der vierte Platz wird gegenwärtig von Griechenland gehalten. Der Song ist ja ganz nett anzuhören aber hier muß man wohl eher die große Diaspora berücksichtigen wenn es um die Qualifikation geht, denn der Song ist für mich dann doch zu 08/15 tausend Mal gehört.

Aserbaidschan folgt auf Platz 5. Hier bin ich sehr auf die Auftritt gespannt.

Die sechstgrößten Chancen sich zu qualifizieren hat Portugal. Auch Salvador Sopran arbeitet sich Woche für Woche ein Stückchen nach oben. Mein Song ist es nicht, aber ich kann den Hype und den Song zumindest etwas nachvollziehen. Ich bin mir aber nicht so sicher, ob die Zuschauer den Song beim ersten hören dann auch weiter wählen.

Belgien, am Anfang noch an zweiter Position, verliert quasi täglich Plätze und ist neuerdings auf Platz 7 zu finden.

Platz 8 belegt Norma John für Finnland. Auch sie konnte sich in den letzten Wochen Stück für Stück von Platz 10 stetig vorarbeiten. Auch ich habe mich so langsam in den Song reingehört. Ein richtig schönes Stück Chillout Musik aber ob das beim Eurovision Song Contest funktioniert? Wir werden es sehen.

Der Elektropopsong von Tirana Park landet für Lettland auf Platz 9. Auch hier wird es knapp mit der Qualifikation. Es wäre natürlich schön, wenn die dritte Elektronummer in Lettland für den dritten Einzug ins Finale in Folge sorgen würde.

Das Sunstroke-Project wäre nach aktueller Wertung der Buchmacher auch im Finale. Mal schauen ob sie ihren 22. Platz von 2010 verbessern können oder ob sie doch im Halbfinale hängen bleiben.

Nach aktueller Buchmacher Statistik wären folgenden Länder ausgeschieden: Zypern, Polen, Island, Georgien, Montenegro, Slowenien, Tschechien und Albanien.

Wenn es tatsächlich so ausgehen würde, fände ich das sehr Schade für Zypern und Montenegro. Diese beiden würde ich gerne im Finale sehen. Ich könnte sehr gut auf Australien, Portugal, Finnland oder Griechenland verzichten.

Es wird sich hier noch einiges ändern denke ich, da wir die meisten Acts noch nicht Live gesehen haben, bzw. sicher von der Bühnenshow auch einiges abhängt.

Wie sieht es eigentlich hier auf dem Blog mit den Favoriten aus? Hier könnt ihr den Songs Punkte geben. Bisher führt übrigens Montenegro, obwohl Slavko bei den Buchmachern als deutlicher Nichtqualifikant gilt.

Die Wettquoten der Buchmacher für das 2. Halbfinale 2017

Auch bei dem zweiten Semifinale sind, ähnlich wie beim ersten, auch sehr viele Schwankungen zu sehen. Allen voran ist hier natürlich Russland zu nennen. Nachdem jetzt alles danach aussieht dass wir in diesem Jahr ohne unser nordöstlichstes Teilnehmerland nach Kiew fahren, will natürlich auch niemand mehr auf dessen Finaleinzug wetten. Aktuell landen Yulia auf Platz 16 und hat kurioserweise immer noch eine größere Wahrscheinlichkeit sich zu qualifizieren als Malta, Litauen und San Marino.

Auf dem ersten Platz landete seit Beginn Bulgarien und ist damit nicht ganz unverdient der wahrscheinlichste Finalqualifikant in diesem Semi.

Dänemark folgt auf dem zweiten Platz. Und auch hier muß ich sagen dass ich mich nach anfänglichen Schwierigkeiten in diesen Song mittlerweile reingehört habe.

Anfänglich relativ stark gehyped kam Rumänien zu Beginn auf Platz 4 und musste dann deutlich Federn lassen und war mit Platz 8 nur noch knapp in der Top 10 vertreten. Nun yodeln sich Ilinca und Alex noch stärker zurück auf Platz 3.

Estland ist kurioserweise immer noch einer meiner Lieblingssongs in diesem Jahr. Das geht wohl noch mehr Leuten so, denn sie wetten den Song gleichmäßig zwischen Platz 3 und 5. Aktuell auf Platz 4.

Der nächste Platz ist ein echter Aufsteiger. Israel war zu Beginn der Grafik noch jenseits der Top 10 und fiel in der ersten Woche noch weiter nach hinten. Dann kam allerdings der Aufschwung und IMRI liegt aktuell auf Platz 5. Mich würde hier eine Qualifikation sehr freuen aber bei Israel gelten immer andere Gesetzmäßigkeiten beim Finaleinzug.

Auch Ungarn ist immer recht gut platziert und das geht für mich auch völlig in Ordnung. Ich finde den Song großartig und freue mich drauf ihn auch im Finale zu hören. Aktuell haben wir hier Platz 6 zu Buche stehen.

Nach einer schwächeren Phase ist Norwegen mit Platz 7 wieder solide in die Top 10 reingerutscht. Die sympathische Art des Sängers treibt hier wohl auch die Wettquoten nach oben.

Im freien Fall hingegen befindet sich Serbien. Zu Beginn noch auf Platz zwei verliert Tijana ständig weiter an Boden und befindet sich nur noch auf Platz 8 Bei den Wettquoten.

Auf Platz 9 landet unsere Gute-Laune-(NAVI)Band aus Weißrussland. Ich kann mich immer noch nicht so richtig für den Song begeistern. Schlecht finde ich ihn aber auch nicht. Er ist im Moment für mich eher so schmuckes Beiwerk.

Anfangs noch auf Platz 15 kommen Timebelle aus der Schweiz nun stetig weiter nach oben. Aktuell erreichen sie laut Wettquoten knapp den Einzug ins Finale. das wäre sicher ein schöner Erfolg für die Eidgenossen, die seit Geballter vor 3 Jahren nur letzte Plätze in ihren Halbfinale verbuchen konnten.

Ausgeschieden wären nach aktuellen Wettquoten Mazedonien, Irland, Kroatien, Niederlande, Österreich, Russland, Malta, Litauen, und San Marino.

Während für mich die Niederlande, Kroatien und Irland die in diesem Jahr nervigsten Songs in Petto haben und zu Recht draußen wären, fände ich hier ein Ausscheiden von Mazedonien sehr Schade. Tatsächlich würde ich mir auch für San Marino einen Einzug ins Finale wünschen. Der Song, obwohl ein typischer Siegel, macht Laune und ich liebe die Stimmfärbung von Jimmie. Dieses Soulige in der Stimme macht mich einfach musikalisch an.

Das ESC User Voting 2007

02Auch in diesem Jahr gibt es mal wieder ein User Voting. Damit man schnell seine Punkte vergeben kann und sich nicht erst die Antworten durchlesen muß habe ich mich für ein Sternchenvoting entschieden. Hier sieht man auch direkt in dieser Übersicht die bisher abgegebenen Wertungen. Sobald alle Songs vorgestellt wurde, werde ich wieder eine wöchentlich aktualisierte Tabelle veröffentlichen. Wenn es nicht zu unübersichtlich wird, werde ich auch eine Grafik dazu erstellen. Ihr könnt einmal pro Tag abstimmen. Manchmal gefallen einem die Songs ja besser, wenn man sie ein paarmal gehört hat.

Es gibt jetzt einen neuen Menüpunkt „Voting 2017“ unter dem ihr direkt das Voting findet.

Nun liegt es an euch. Klickt ihr auf den Songtitel dann könnt ihr euch das Video zu dem Song anschauen. Viel Spaß.

Land Interpret Song
AlbanienAlbanien Albanien Lindita Halimi World 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,61 Punkte) Loading...
ArmenienArmenien Armenien Artsvik Fly with Me  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,20 Punkte) Loading...
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Dihaj Skeletons  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,32 Punkte) Loading...
AustralienAustralien Australien Isaiah Don’t Come Easy  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 6,19 Punkte) Loading...
BelgienBelgien Belgien Blanche City Lights  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 10,45 Punkte) Loading...
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Keine Teilnahme 2016 Keine Teilnahme 2016
BulgarienBulgarien Bulgarien Kristian Kostow Beautiful Mess  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,63 Punkte) Loading...
DanemarkDänemark Dänemark Anja Nissen Where I Am  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 4,31 Punkte) Loading...
DeutschlandDeutschland Deutschland Levina Perfect Life  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,74 Punkte) Loading...
EstlandEstland Estland Koit Toome ja Laura Verona  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,94 Punkte) Loading...
FinnlandFinnland Finnland Norma John Blackbird  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,71 Punkte) Loading...
FrankreichFrankreich Frankreich Alma Requiem  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 9,79 Punkte) Loading...
GeorgienGeorgien Georgien Tako Gatschetschiladse Keep The Faith  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,00 Punkte) Loading...
GriechenlandGriechenland Griechenland Demy This is Love  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 3,93 Punkte) Loading...
IrlandIrland Irland Brendan Murray Dying to Try  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 4,33 Punkte) Loading...
IslandIsland Island Svala Paper  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,43 Punkte) Loading...
IsraelIsrael Israel Imri Ziv I Feel Alive  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,50 Punkte) Loading...
ItalienItalien Italien Francesco Gabbani Occidentali’s Karma  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 9,78 Punkte) Loading...
KroatienItalien Kroatien Jacques Houdek My Friend  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,83 Punkte) Loading...
LettlandLettland Lettland Triana Park Line  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,20 Punkte) Loading...
LitauenLitauen Litauen Fusedmarc Rain of Revolution  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 2,38 Punkte) Loading...
MaltaMalta Malta Claudia Farinello Breathlessly  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 4,00 Punkte) Loading...
MazedonienMazedonien Mazedonien Jana Burčeska Dance Alone  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,50 Punkte) Loading...
MoldawienMoldawien Moldawien Sunstroke Project Hey Mama  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,00 Punkte) Loading...
MontenegroMontenegro Montenegro Slavko Kalezić Space  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 8,40 Punkte) Loading...
NiederlandeNiederlande Niederlande O’G3NE Lights & Shadows  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,88 Punkte) Loading...
NorwegenNorwegen Norwegen JOWST Grab The Moment  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,53 Punkte) Loading...
ÖsterreichÖsterreich Österreich Nathan Trent Running on Air  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,89 Punkte) Loading...
PolenPolen Polen Kasia Moś Flashlight  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,76 Punkte) Loading...
PortugalPortugal Portugal Salvador Sobral Amar Pelos Dois  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 8,65 Punkte) Loading...
RumänienRumänien Rumänien Ilinca ft. Alex Florea Yodel It!  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 6,47 Punkte) Loading...
RusslandRussland Russland Julija Samoilowa Flame is burning  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 3,64 Punkte) Loading...
San MarinoSan Marino San Marino Valentina Monetta ft. Jimmy Wilson Spirit of The Night  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 6,87 Punkte) Loading...
SchwedenSchweden Schweden Robin Bengtsson I Can’t Go On  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 6,29 Punkte) Loading...
SchweizSchweiz Schweiz Timebelle Apollo  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,53 Punkte) Loading...
SerbienSerbien Serbien Tijana Bogićević In Too Deep  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 4,50 Punkte) Loading...
SlowakeiSlowakei Slowakei Keine Teilnahme 2016 Keine Teilnahme 2016
SlowenienSlowenien Slowenien Omar Naber On My Way  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 4,62 Punkte) Loading...
SpanienSpanien Spanien Manel Navarro Do It For Your Lover  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 2,90 Punkte) Loading...
TschechienTürkei Tschechien Martina Barta My turn  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,80 Punkte) Loading...
TürkeiTürkei Türkei Keine Teilnahme 2016 Keine Teilnahme 2016
UkraineUkraine Ukraine O.Torvald Time  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 4,27 Punkte) Loading...
UngarnUngarn Ungarn Joci Pápai Origo  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 8,80 Punkte) Loading...
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Lucie Jones Never Give Up on You  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,75 Punkte) Loading...
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland NAVI Historyja majho zyccia  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,67 Punkte) Loading...
ZypernZypern Zypern Hovig Gravity  1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,93 Punkte) Loading...

 

#Rusraine-Drama

Die Ukraine hat es tatsächlich getan und einen Einreisebann für die russische Teilnehmerin in Kiew Julija Samoilowa verhängt. Die war natürlich zu erwarten gewesen, da die Teilnehmerin bereits 2015 einen Auftritt auf der Krim hatte. Laut einem Gesetz der Ukraine zu deren Hoheitsgebiet die Krim trotz ungeklärtem völkerrechtlichen Status gehört, ist es verboten zur Krim zu reisen ohne vorher den ukrainischen Landweg zu benutzen. Dies hatte sie wohl nicht getan sonder ist über Russland direkt gereist. Dies wird dann als illegaler Grenzübertritt gewertet und ist somit per Gesetz wie in anderen Ländern auch verboten.

Natürlich kann man davon ausgehen dass die russischen Verantwortlichen davon wußten und auch die Reaktion der Ukraine erwartet wurde. Der Eurovision Song Contest ist natürlich seit Jahren geprägt von politischen Taschenspielertricks und Mobbing einzelner Staaten gegen andere. Am bekanntesten ist wohl der zwischen Aserbaidschan und Armenien, die sich regelmäßig auf den letzten Platz setzen, Georgien gegenüber Russland mit ihrem „We don’t wanna put in“ oder die Ukraine gegenüber Russland mit „Dancing Tasha Lumbai“.  Auch andere politische Statements wurden durchaus häufig im Contest dargebracht, so z.B. Israel gegenüber Iran mit „Push The Button“, Armenien mit ihrem Genozid Song „Face the Shadow“ oder Ukraine mit ihrem letztjährigen Erfolgstitel „1944“. Es geht eben spätestens seit der Teilnahme des Ostblocks nicht mehr ohne politische Message. Jeder der hier von unpolitischem ESC spricht hat die rosarote Brille an. Ich bin mit auch sicher dass es bereits früher einige Songs mit klarer oder interpretierbarer politischer Aussage gab.

Nun ich schweife ab. Ich bin jetzt hier in jeglicher Hinsicht neutral. Es geht mir nur um den Song Contest und nich darum meine politischen Ansichten unter die Leute zu bringen. Ich finde es generell Schade wenn ein Land nicht am Contest teilnehmen will oder kann und erst Recht wenn es nicht teilnehmen darf, wie in diesem Falle. Natürlich hätte die Ukraine hier Nachsicht walten lassen und einfach über die Provokation Russlands stehen können. Aber jeder muß sich selbst Fragen: hätte unser eigenes Land das getan wenn es um Krieg geht? Ebenso kann man den schwarzen Peter auch zurückspielen und Russland vorwerfen das ganze absichtlich inszeniert zu haben. Aber was haben wir davon wenn wir uns deshalb den Contest mies machen lassen?

Wir können uns jetzt schon einmal darauf einstellen, dass wir diese oder ähnliche Situationen in Zukunft durchaus öfter erwarten dürfen. Es ist eben eine unruhige Zeit in der wir leben und ich sehe nicht dass das in den nächsten Jahren besser wird.

In verschiedenen Quellen wird auch verschieden berichtet, wie Russland damit umgehen wird. ESCtoday berichtet, dass Julija Samoilowa auf jeden Fall zum ESC fahren wird, wenn nicht in diesem Jahr dann im nächsten. Sputniknews berichtet dass Russland diesen und alle folgenden ESC nun boykottieren werde. Auch die Sängerin selbst hat sich bereits zu Wort gemeldet.

Auch die EBU hat bereits ein Statement abgegeben, welches ihr in folgenden Video sehen könnt.

Mittlerweile hat die EBU angeboten die russische Sängerin via Sattelit zuzuschalten. Dies soll sowohl im Halbfinale, als auch bei einem gegebenenfalls stattfindenden Einzug ins Grand Final so stattfinden. Dies wäre ein Novum in der über 60-jährigen ESC Geschichte. Bleibt ob sich beide Länder drauf einlassen, bzw. wie sich das #Rusraine-Drama noch entwickelt.

Armenien 2017: Das Warten hat sich gelohnt

Zuerst war ich ja etwas skeptisch ob des Schnipsels des Songs, der vor einer Woche veröffentlicht wurde. Armenien hat in diesem Jahr einfach ein modernes Klangkunstwerk abgeliefert. Die traditionellen Elemente sind perfekt mit modernen Tönen zusammengemixed und ergeben mit der kraftvollen Stimme von Artsvik Harutyunyan die perfekte Mischung. Einfach großartig! Der Rhythmus hält einen kaum auf der Couch und man möchte sofort lostanzen. Für einen Sieg wird es wahrscheinlich nicht reichen aber der Titel Fly with me wird auch schon wegen der oppulenten zu erwartenden Bühnenshow ganz weit vorne landen.

Seid ihr auch begeistert oder findet ihr den Titel doch nicht so prickelnd?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,20 Punkte) Loading...

 

Bulgarien 2017: Ganz großes Kino

Nachdem ich gesehen hatte dass der noch 16-jährige (morgen wird er 17) Kristian Kostow ind diesem Jahr vertreten wird, machte ich mir nicht viele Gedanken darüber und habe eher einen Song wie aus Irland erwartet. Aber weit gefehlt, der Song ist durchaus hörbar und jetzt mal ehrlich: welcher 16-jährige hat eine solche Stimme? Wenn er das Live genauso gut rüberbringt und dazu noch etwas Bühnenpräsenz zeigt sollte die Finalqualifikation durchaus möglich sein. Auch hier ist der Komponist Borislav Milanow verantwortlich, der beide Songs für Poli Genova (Na Inat, und If Love was A Crime) komponierte. Er arbeitete in diesem Jahr auch an dem Song von Serbien, zusammen mit TWIN, mit.

Was haltet ihr von der bulgarischen Ballade?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,63 Punkte) Loading...

 

Russland 2017: Eine Ballade

Auch Russland hat seinen Song gewählt. Es handelt sich um eine Ballade die von der gelähmten Julija Samoilowa präsentiert wird. Ich möchte hier gar nicht über die Berechenbarkeit Russlands spekulieren und auch nicht auf die Reaktion aus Kiew, die natürlich nicht lange auf sich warten ließ. Das Lied an sich ist zwar schön anzuhören und wird aufgrund der Umstände sicherlich viel Aufmerksamkeit auf sich lenken, aber ich kann spontan 10 Acts aus dem selben Semi nennen, deren Song besser ist als dieser hier. Allerdings möchte ich bezweifeln dass sich Russland zum ersten Mal nicht fürs Finale qualifizieren wird.

Was haltet ihr von dem Song?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 3,64 Punkte) Loading...

 

Mazedonien 2017: Daft Punkt Reloaded

Mazedonien muß ich noch nachliefern. Der Song Dance Alone wurde von dem Autorenteam um TWIN (Joacim Persson) ebenso wie der diesjährige aus Serbien produziert. Wenn man auf seiner Trackliste für Writing, Arrangement und Production nachschaut findet man dort Künstler die sowohl für den ESC (Conchita, Carola, Poli Genova) als auch außerhalb des ESC (Snap, Kelly Clarkson, No Angels (ups) uva.) äußerst erfolgreich waren.  Das Intro den Songs erinnert sehr stark an Daft Punk, was allerdings durch die poppige Strophe und Refrain etwas relativiert wird. Ähnlich wie beim deutschen Beitrag mit den Titanium Intro. Die Stimme wird vom autotune etwas zu sehr überlagert, was zu dem Daft Punk Teil sehr gut passt, bei dem poppigeren aber etwas beliebig wirkt. Alles in Allem aber ein solider Song, der sich hoffentlich fürs Finale qualifiziert. Mazedonien hätte es auch dringend mal wieder nötig sich zu qualifizieren. In den letzten 10 Jahren ist das bisher 8 Mal nicht geglückt. Die Interpretin des Songs ist die 23-jährige Jana Burčeska, die auch aus der Castin Ecke stammt aber auch schon als UNICEF-Botschafterin tätig war.

Was sagt ihr zu dem Song?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,50 Punkte) Loading...

 

San Marino 2017: Und es ist … ein Siegel

Wenn man den Song hört weiß man genau dass der Komponist Ralph Siegel heißt. Aber ich muß sagen dass mir die souligere Stimme von Jimmy Wilson, der den Song zusammen mit der Wiederholungstäterin Valentina Monetta (2012-2014) singt, äußerst gut gefällt. Irgendwie wirkt Valentina etwas wie ein Beiwerk, dass keiner braucht. Das ist sehr Schade, sie selbst kann schließlich auch wunderbar singen wie man bei Maybe und Crisalide erkennen konnte (über den Facebook-Song hängen wir mal das Tuch des Schweigens). Ich kann noch nichts darüber sagen wie ich es finde dass der Großmeister des ESC wieder antritt. An sich finde ich seine Songs der vergangenen (mindestens) 15 Jahre sehr ähnlich aber wenn er nicht dabei wäre, dann würde auch irgendwie was fehlen.

Was sagt ihr zum vierten Titel der Kombination Siegel/Monetta?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 6,87 Punkte) Loading...

 

Serbien 2017: Belangloses Serboschwedischen Liedgut

Um es von vornherein klarzustellen, der Song wird in meiner Playlist landen. Aber auf der großen Bühne beim eSC wird er gnadenlos untergehen. Es ist eben doch etwas anderes einen schönen Song zu schreiben, der in einem einigermaßen modernen Gewandt daherkommt, oder einen Song der außerdem noch gut vor einem Millionenpublikum funktioniert und die Zuschauer vorm Fernseher mitreißen und zum Abstimmen bringen kann. Dies sehe ich bei dem vor sich hin plätschernden In To Deep von Tijana Bogićević eher nicht gegeben. Übrigens, das Produzendenteam zeigte sich auch für Rise Like a Phoenix (Conchita Wurst, 2015 Platz 1) und If Love was a Crime (Poli Genowa, 2016 Platz 4) verantwortlich. Na Diesmal haben sie etwas daneben gegriffen würde ich sagen.

Was meint ihr?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 4,50 Punkte) Loading...

 

Island 2017: Alles nur Pappe

Svala hat mit ihrem Titel Paper das Söngvakeppnin 2017 gewonnen. Der Song fängt sehr vielversprechend an, nur um dann in gewöhnlichen 08/15 Pop zu versinken, den wir zu Hauf in diesem Jahr unter anderem auch aus Deutschland in Kiew zu hören bekommen. Es ist sehr Schade denn der Titel hätte durchaus Potential gehabt, aber wie bei so vielen Songs ist es auch hier der Fall, dass man das Gefühl hat dem Komponisten ist nach dem Intro nichts besseres eingefallen als belangloses Gebimmel für den Hintergrund. Ich glaube der Song wird im ersten Semifinale untergehen wie feucht gewordenen Papier.

Was meint ihr zu dem Song?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,43 Punkte) Loading...

 

Litauen 2017: Was besseres haben sie nicht gefunden?

Ich wünsche mir ja für Deutschland immer einen Vorentscheid mit mehreren Runden. Was Litauen da aber Jahr für Jahr betreibt ist absolut exzessiv. 10 Shows von denen das Finale in diesem Jahr parallel zu Schweden, Norwegen und Island lief, wurden uns über die letzten Wochen präsentiert. Nun muß ich gestehen dass ich mir keine einzige davon angeschaut habe. Entweder alles oder gar nichts ist hier mein Motto und somit habe ich mich für Nichts entschieden. Offensichtlich lag ich da gar nicht so daneben, denn was sich die Litauer da ausgesucht haben kann ich gar nicht nachvollziehen. vielleicht sind es einfach zu viele Shows um den musikalisch besten Act auszusuchen. Es waren durchaus ein paar nette Happen dabei wenn man sich so durch empfohlene Videos klickt. Der ganz große Wurf fehlte aber. Sie haben sich für einen mittelmäßigen Elektropopsong entschieden. Die Gruppe Fusedmarc mit Rain of Revolution wird in Kiew wahrscheinlich genau einmal singen um dann wieder nach Hause zu fahren. Eine überaus schwere Kost.

Was meint ihr? Klangkunstwerk oder Trash?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 2,38 Punkte) Loading...

 

Norwegen 2017: Midtempo statt Mystisch

Der Melodi Grand Prix ging leider etwas unter wegen dem Finale in Schweden. Zumindest das Ende konnte ich aber dennoch anschauen. Der Act der im Vorentscheid am meisten Aufmerksamkeit auf sich zog war Elin & The Woods mit ihrem mystischen First Step in Faith. Dadurch dass in Schweden Jan-Henrik mit seinem ähnlichen Song nicht gewinnen konnte wäre hier ein Slot frei für das Genre geworden. Der Song, der mir am deutlichsten ins Auge fiel war JOWST, was natürlich nicht zuletzt an dem bärtigen, tatowierten Gastsänger und den vermummten Gestalten im Hintergrund lag. Der Song tat jetzt nicht weh und ich fand ihn als gute Alternative zu Elin. Die beiden Interpreten kamen dann auch in Superfinale zusammen mit der Hardrock Gruppe Ammonition, mit der ich nicht wirklich viel anfangen konnte. Allerdings ist ja in jedem Contest so eine Band schon wirklich eine Bereicherung.

Etwas Überraschend gewann dann auch JOWST mit ihrem Midtemposong Grab The Moment den Vorentscheid und wird Norwegen in Kiew vertreten.

Hat Norwegen die richtige Entscheidung getroffen?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,53 Punkte) Loading...

 

Schweden 2017: Robin machts

Also ich muß zugeben das am Samstag Abend war nicht gerade das beste Mello der letzten Jahre. Außerdem haben die Schweden ja bereits in der Andra Chansen den einzigen Song eliminiert, der in Kiew nur annähernd für Aufsehen gesorgt hätte. So muß die zweite Garde in diesem Jahr ran. Das große Los hat Robin Bengtsson gezogen, der mit ja bereits im letzen Jahr mit Constallation Price äußerst gut gefallen hatte. Der aktuelle Song I Can’t Go On ist ein durchaus würdiger Vertreter in dem Feld der zweiten Wahl in Schweden. Mit Mariette und Nano hätte ich auch noch leben können. Ich würde jetzt mal tippen dass es trotzdem ein Platz zwischen 5 und 10 geben wird, ein Abschneiden nachdem wir in Deutschland uns alle 10 Finger lecken würden.

Ansonsten war der Finalabend nicht durch große Überraschungen geprägt. Die internationale Jury spülte den Gewinner schon auf Platz eins, gefolgt von Nano und Mariette. Anton und Ove kamen ans Ende des Feldes. Die Favoritin bei vielen in diversen Blogs und bei den Buchmachern Wiktoria kam nur auf Platz 8. Beim Televoting.

  1. Robin 96 Punkte
  2. Nano 76 Punkte
  3. Mariette 63 Punkte

Hier konnte man schon sehen dass der Vorsprung ziemlich komfortabel war. Beim anschließenden Televoting wurde Robin 3., Wiktoria 2. und Nano gewann. Die Punktedifferenzen waren aber relativ gering und so reichte es im Endeffekt für Robin bequem aus und er gewann mit 13 Punkten Vorsprung vor Nano und Jan-Henrik.

Ein versöhnlicher Abschluß des diesjährigen Mellos?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 6,29 Punkte) Loading...

 

Aserbaidschan 2017: Atmosphärisch Düsterer Elektropop

Ich hatte die letzten Wochen über schon sehr die Befürchtung dass es einer der schwächsten Contests der letzten Jahre wird aber was wir in den letzten Tagen geboten bekamen war große Klasse. Auch Aserbaidschan hat einen sensationellen atmosphärisch düsteren Elektropopsong mit Ethno Elementen ins Rennen geworfen. Puh man kann jetzt schon sagen dass das erste Halbfinale echt der Knaller wird, und Schweden und Island haben ihren Beitrag noch nicht einmal ausgewählt. Ich bin sehr gespannt was da heute Abend noch dazukommt. Diana Hajiyeva alias Dihaj präsentiert den Song mit ihrer herausstechenden Stimme absolut überzeugend und somit ist Skeletons in diesem Jahr ein weiterer Mitfavorit auf die Krone.

Was meint ihr zu dem Gesamtkunstwerk aus Aserbaidschan?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,32 Punkte) Loading...

 

Montenegro 2017: I love It

Der Preis an das schwulste Video ever, ever, ever beim ESC geht wie schon erwartet an Montenegro. Ich kann mir nicht helfen, ich finde (auch) den Song ziemlich gut. Jaja so ist das nunmal. Visuell bekommt man mich immer. Ich bin mal gespannt wie Slavko Kalezić seinen Elektropop-Disco Song Space in Kiew präsentiert. Man kann eigentlich nicht viel dazu sagen. Ich bin begeistert. Schade dass wir im ersten Halbfinale nicht abstimmberechtigt sind, ich würde glatt das erste Mal in meinem Grand Prix Leben für einen Song anrufen. So jetzt muß ich mir noch einmal das Video anschauen.

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 8,40 Punkte) Loading...

 

Irland 2017: Im Westen nichts Neues

Was ist denn das für ein merkwürdiges Klanggebilde dass die Iren uns mit Dying to Try da ausgewählt haben? Ich rede jetzt nicht von der Stimme von Brendan Murray sondern von dem Nachhallen und den Distortions im Hintergrund. Das find ich äußerst schwierig und nervig. Ansonsten kann man den Song eigentlich ganz gut hören. Zumindest den Anfang find ich ganz nett und macht Hoffnung auf mehr. Der Refrain hält aber auch hier nicht was die Strophe verspricht. Der song kommt einfach nicht aus dem Quark heraus. Ich bin mal gespannt ob er die hohen Töne Live dann auch so rüberbringt oder ab wir wieder so einen schlechten Live-Sänger wie im vergangenen Jahr erleben. Trotz allem wird eine Finalquali im zweiten Semi kein Selbstläufer. Bin sehr gespannt wie das Live aussieht.

Was sagt ihr zu dem Song?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 4,33 Punkte) Loading...

 

Israel 2017: Sie Leben noch

Bei Israel bin ich in den letzten Jahren bei Prognosen sehr vorsichtig geworden. Zu unberechenbar waren Qualifikationen des Landes geworden, da hier offensichtlich auch noch andere Faktoren als nur der Song selbst eine Rolle spielten. Mir gefällt der Song von Imri I Feel Alive ziemlich gut. Aber jeder der mich kennt weiß natürlich dass ich auf diese Art von Musik stehe und wäre daher sicherlich nicht überrascht. Der einzige Wehrmutstropfen ist der etwas zurückgenommene Refrain. Auch wenn das aktuell so wohl hip ist, hätte ich den gerne kraftvoller als die Strophe und das ist er nicht. Die Musik wird langsamer und der Gesang ruhiger. Diesen Musikkonstrukt finde ich nach wie vor merkwürdig. Nach dem Refrain geht es dann wieder flotter weiter. Das hört sich für mich immernoch komisch an. vielleicht muß man sich aber dran gewöhnen. Es spielt sicher in einer ähnlichen Liga wie Gravity aus Zypern, da haben beide nochmal Glück gehabt dass sie nicht im gleichen Halbfinale vertreten sind. Mir gefällt übrigens die Klangfarbe seiner Stimme sehr gut.

Was sagt ihr zu dem Song?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,50 Punkte) Loading...

 

https://www.youtube.com/watch?v=77V9DBl6Elc

 

 

 

Belgien 2017: All Alone in the Danger Zone

Hach, dass ich das noch erleben darf. Und wieder einmal von Belgien, die uns nach Loïc Nottet vor zwei Jahren das nächste Highlight eines ESCs bescheren. die 17-jährige Ellie Delvaux alias Blanche singt einen düsternen LanaDelRey Elektropopsong. Ich bin völlig begeistert, obwohl es natürlich auch wieder ein langsamer Popsong ist. Ob der beim Eurovision Song Contest in Kiew funktioniert bleibt abzuwarten, aber meine Unterstützung hat er auf jeden Fall. Endlich mal was modernes und nicht die 100. Ballade nach Schema F. Ich bin schon sehr auf den Auftritt gespannt. Eine ausgezeichnete Wahl Belgien. Warum kann denn das kleine Land moderne Popsongs zum ESC schicken und wir mit einem der größten Musikmärkte Europas nicht? Das wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben.

Begeistert euch der Song genauso wie mich?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 10,45 Punkte) Loading...

 

Translate:

Länder/Interpreten/Songs

Land Interpret Song
AlbanienAlbanien Albanien Lindita Halimi World
ArmenienArmenien Armenien Artsvik Fly with Me
AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Dihaj Skeletons
AustralienAustralien Australien Isaiah Don't Come Easy
BelgienBelgien Belgien Blanche City Lights
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Keine Teilnahme 2016 Keine Teilnahme 2016
BulgarienBulgarien Bulgarien Kristian Kostow Beautiful Mess
DanemarkDänemark Dänemark Anja Nissen Where I Am
DeutschlandDeutschland Deutschland Levina Perfect Life
EstlandEstland Estland Koit Toome ja Laura Verona
FinnlandFinnland Finnland Norma John Blackbird
FrankreichFrankreich Frankreich Alma Requiem
GeorgienGeorgien Georgien Tako Gatschetschiladse Keep The Faith
GriechenlandGriechenland Griechenland Demy This is Love
IrlandIrland Irland Brendan Murray Dying to Try
IslandIsland Island Svala Paper
IsraelIsrael Israel Imri Ziv I Feel Alive
ItalienItalien Italien Francesco Gabbani Occidentali's Karma
KroatienItalien Kroatien Jacques Houdek My Friend
LettlandLettland Lettland Triana Park Line
LitauenLitauen Litauen Fusedmarc Rain of Revolution
MaltaMalta Malta Claudia Farinello Breathlessly
MazedonienMazedonien Mazedonien Jana Burčeska Dance Alone
MoldawienMoldawien Moldawien Sunstroke Project Hey Mama
MontenegroMontenegro Montenegro Slavko Kalezić Space
NiederlandeNiederlande Niederlande O’G3NE Lights & Shadows
NorwegenNorwegen Norwegen JOWST Grab The Moment
ÖsterreichÖsterreich Österreich Nathan Trent Running on Air
PolenPolen Polen Kasia Moś Flashlight
PortugalPortugal Portugal Salvador Sobral Amar Pelos Dois
RumänienRumänien Rumänien Ilinca ft. Alex Florea Yodel It!
RusslandRussland Russland Julija Samoilowa Flame is burning
San MarinoSan Marino San Marino Valentina Monetta ft. Jimmy Wilson Spirit of The Night
SchwedenSchweden Schweden Robin Bengtsson I Can't Go On
SchweizSchweiz Schweiz Timebelle Apollo
SerbienSerbien Serbien Tijana Bogićević In Too Deep
SlowakeiSlowakei Slowakei Keine Teilnahme 2016 Keine Teilnahme 2016
SlowenienSlowenien Slowenien Omar Naber On My Way
SpanienSpanien Spanien Manel Navarro Do It For Your Lover
TschechienTürkei Tschechien Martina Barta My turn
TürkeiTürkei Türkei Keine Teilnahme 2016 Keine Teilnahme 2016
UkraineUkraine Ukraine O.Torvald Time
UngarnUngarn Ungarn Joci Pápai Origo
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Lucie Jones Never Give Up on You
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland NAVI Historyja majho zyccia
ZypernZypern Zypern Hovig Gravity
CyberChimps
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close