Startreihenfolge im Finale 2015

Startnr. Land Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Punkte
1 Slowenien Slowenien Maraaya Here For You
M/T: Raay, Marjetka Vovk; T: Raay, Charlie Mason
2 Frankreich Frankreich Lisa Angell N’oubliez pas
M: Michel Illouz, Robert Goldman; T: Robert Goldman, Laure Izon
3 Israel Israel Nadav Guedj Golden Boy
M/T: Doron Madali
4 Estland Estland Elina Born u. Stig Rästa Goodbye to Yesterday
M/T: Stig Rästa
5 Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Electro Velvet Still In Love With You
M/T: David Mindel, Adrian Bax White
6 Armenien Armenien Genealogy Face the Shadow
M: Armen Martirosyan; T: Inna Mkrtchyan
7 Litauen Litauen Monika Linkytė u. Vaidas Baumila This Time
M/T: Vytautas Bikus, Monika Liubinaitė
8 Serbien Serbien Bojana Stamenov Beauty Never Lies
M: Vladimir Graić; T: Charlie Mason
9 Norwegen Norwegen Mørland u. Debrah Scarlett A Monster Like Me
M/T: Kjetil Mørland
10 Schweden Schweden Måns Zelmerlöw Heroes
M/T: Anton Malmberg Hård af Segerstad, Joy Deb, Linnea Deb
11 Republik Zypern Zypern John Karayiannis One Thing I Should Have Done
M/T: Mike Connaris, Giannis Karagiannis
12 Australien Australien Guy Sebastian Tonight Again
M/T: Guy Sebastian, David Ryan Harris, Louis Schoorl
13 Belgien Belgien Loïc Nottet Rhythm Inside
M: Loïc Nottet; T: Beverly Jo Scott
14 Österreich Österreich The Makemakes I Am Yours
M/T: Jimmy Harry, Dominic Muhrer, Paul Estrela, Florian Meindl, Markus Christ
15 Griechenland Griechenland Maria Elena Kyriakou One Last Breath
M: Efthivoulos Theocharous, Maria Elena Kyriakou; T: Vangelis Konstantinidis, Evelina Tziora
16 Montenegro Montenegro Knez
Кнез
Adio
M: Željko Joksimović; T: Željko Joksimović, Marina Tucaković, Dejan Ivanović
17 Deutschland Deutschland Ann Sophie Black Smoke
M/T: Michael Harwood, Ella McMahon, Tonino Speciale
18 Polen Polen Monika Kuszyńska In the Name of Love
M: Kuba Raczyński; T: Monika Kuszyńska
19 Lettland Lettland Aminata Love Injected
M/T: Aminata Savadogo, Kaspars Ansons
20 Rumänien Rumänien Voltaj De la capăt – All Over Again
M/T: David Mindel, Adrian Bax White, Gabriel Constantin, Călin Gavril Goia, Adrian Cristescu, Victor-Răzvan Alstani, Silviu-Marian Păduraru
21 Spanien Spanien Edurne Amanecer
M: Tony Sánchez-Olsson, Peter Boström, Thomas G:son; T: Tony Sánchez-Olsson
22 Ungarn Ungarn Boggie Wars for Nothing
M: Áron Sebestyén, Boglárka Csemer; T: Sára Hélène Bori
23 Georgien Georgien Nina Sublatti Warrior
M: Nina Sublatti, Thomas G:son; T: Nina Sublatti
24 Aserbaidschan Aserbaidschan Elnur Hüseynov Hour of the Wolf
M: Nicolas Rebscher, Nicklas Lif, Lina Hansson; T: Sandra Bjurman, Nicolas Rebscher, Nicklas Lif, Lina Hansson
25 Russland Russland Polina Gagarina A Million Voices
M/T: Gabriel Alares, Joakim Björnberg, Katrina Noorbergen, Leonid Gutkin, Vladimir Matetsky
26 Albanien Albanien Elhaida Dani I’m Alive
M: Zzap u. Chriss; T: Sokol Marsi
27 Italien Italien Il Volo Grande amore
M/T: Francesco Boccia, Ciro Esposito
Vorheriger Beitrag
Semifinale 2 – Prognose
Nächster Beitrag
Semifinale 2: Alles im grünen Bereich!

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close