ESC 2011: 1. Halbfinale Fazit

Ja hatten die denn Möhrchen in den Öhrchen?
Die eine oder andere Entscheidung beim gestrigen 1. Halbfinale haben mich dann doch überrascht (die in Bold dargestellten hatte ich erwartet).

 

Folgende Länder haben den Einzug ins Finale geschafft:
Serbien: Nina – Caroban
Russland: Alexey Vorobyov – Get you
Schweiz: Anna Rossinelli – In Love for a While
Georgien: Eldrine – One more Day
Finnland: Paradise Oskar – Da da dam
Island: Sjonnis Friends – Coming Home
Ungarn: Kati Wolf – What about my Dreams?
Litauen: Evelina Sašenko – C’est ma Vie
Aserbaidschan: Ell & Nikki – Running scared
Griechenland: Loukas Yiorkas + Stereo Mike – Watch my Dance

 

Mein Entsetzen darüber,
– daß es die Türkei nicht geschafft hat ist noch nicht verflogen.
– das es die, meiner Meinung nach, drögste Ballade der Eurovisionsgeschichte ins Finale geschafft hat.
– die Isländer 20er Jahre Boyband weiter gekommen ist.
– die Schweizer Möchtegern-Lena auf LSD es geschafft hat.

 

Tja was kann man da machen? Naja wie immer man kann es nur auf die Jury schieben, die ja seit letztem Jahr wieder kräftig mitmischt. Hoffentlich bestätigt sich dieser Verdacht mit der Veröffentlichung der Ergebnisse sonst müßten ja alle Jurykritiker schweigen.

Vorheriger Beitrag
Spanien 2011: Lucia Perez – Que me quiten lo bailao
Nächster Beitrag
So daneben lag ich noch nie….

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Tracking für Google Analytics ausschalten: Ich will
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close