Unser Song für Dänemark

Der deutsche Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen findet am 13. März 2014 in der Lanxess Arena in Köln statt. Er wird wie immer in der ARD übertragen und wie seit ein paar Jahren von Brainpool produziert. Es wurden am 13.12. Sieben Teilnehmer vorgestellt, die in einer NDR internen Auscheidung ermittelt wurden. Diese sind:

Künstler Herkunft
Das Gezeichnete Ich Berlin
Madeline Juno Offenburg
MarieMarie Friedberg
Oceana Wedel
Santiano Flensburg
The Baseballs Berlin
Unheilig Aachen

Für den 8. Finalplatz wird eine „Wildcard“ vergeben, für die sich Solokünstler und Bands ab dem 25. November über Youtube Lieder hochladen können. Unter diesen werden dann (vermutlich intern) die Besten herausgesucht, die dann am 27.Februar im Edelfettwerk in Hamburg vor einem Live Publikum auf. Diese Veranstaltung wird dann Live im Fernsehen und im Internet übertragen und die Zuschauer bestimmen dann den 8. Finalteilnehmer.

Das waren jetzt erstmal die Fakten. Aus den bereits gewählten Interpreten sticht natürlich Unheilig sehr deutlich hervor und geht wohl auch als der große Favorit in den Vorentscheid. So sehr ich auch diverse Titel von dem Grafen mag, empfinde ich die Auswahl nicht unbedingt als glücklich. Die Musikart die er verkörptert scheint mir eine zu sehr auf unser Land beschränkte Art der Popmusik zu sein, die nicht unbedingt (Ost-Europa)-tauglich erscheint. Aber sicher wäre hier schonmal, daß der Titel aus den vielen Popliedchen oder Balladen die wir auch im kommenden ESC sicher erwarten dürfen, hervorsticht.

Jetzt muß ich mich an dieser Stelle mal outen und zugeben daß ich bis gestern noch keine blassen Schimmer hatte wer denn die anderen Interpreten überhaupt sind. Allerdings tut das dem ganzen keinen Abbruch und man setzt sich dann eben hin und macht sich mal selbst ein Bild der Teilnehmer.

Das Gezeichnete Ich
Ja was haben wir denn mal wieder hier? Diverse Videos, die bei youtube nicht verfügbar sind? Tja das hatten wir letztes Jahr auch und was kam dabei raus? Nichts! Es ist den Künstlern ja nicht anzulasten aber da die meisten vorab sich über youtube informieren wäre ein Titel der hier nicht verfügbar ist absolut kontraproduktiv. Die Live-Auftritte, die verfügbar sind tangieren mich nicht wirklich, allerdings ist ein Video nicht mit dem tatsächlichen Auftritt zu vergleichen. Er hat sicher eine sehr angenehme Stimme und auch sicherlich als Vorgruppe von den Pet-ShopBoys oder Ich+Ich auch genügend Live Erfahrung aber an sich nicht mein Geschmack.

Madeline Juno
Sehr starke Stimme, die etwas an die irische Rockband The Granberries erinnert. Madeline Juno wurde auf Youtube entdeckt wo sie mit ihrem Titel Error ein sehr erfolgreiches Debut gab.

MarieMarie
Ich kann hierzu nur sagen: Großartiger Electropop, der mir voll ins Ohr geht. Ich bin total begeistert und hoffe auf einen starken Song. Ganz im Stile von Blitzkids mvt. und La Roux kommt sie allerdings ungewöhnlich mit Harfe daher. Ich würde mir sehr wünschen mal einen Elektropop Song aus Deutschland beim ESC zu hören.

http://www.youtube.com/watch?v=NZx9yRicbR0

Oceana
Sie ist quasi schon ein sehr erfolgreicher Hase in dem Msikbusiness und lieferte bereits im vergangenen Jahr den offiziellen UEFA Titelsond zur Fußball-Europameisterschaft mit Endless Sommer ab. Obwohl mir der Name der Künstlerin nichts sagte kenne ich natürlich auch ohne ein großer Fußball Fan zu sein den Song. Ein großartiger Ohrwurm der in Polen sehr populären Sängerin, die schon beim Bundesvision Song Contest auftrat und mit einer goldenen Schalplatte belohnt wurde.

http://www.youtube.com/watch?v=5EVhiBGvVFc

Santiano
Auch hier ist mir Leinen los, volle Fahrt Santiano natürlich bekannt (woher kommt das denn?) Nun gut Seemannslieder hatten wir auch schon beim ESC, warum auch nicht. Sicher eine sehr spezielle Wahl aber das hatten wir mit den Pristern im letzten Jahr auch. Alles in Allem natürlich stimmlich Klassen man muß schauen welches Lied sie sich aussuchen und dann kanns losgehen.

The Baseballs
Rock´n Roll made in Germany. Ja das hatten wir schon diverse Male bei anderen Interpreten gesehen, so z.B. Sascha in seiner Dick Brave Identität. Nicht (mehr) wirklich massentauglich aber stimmlich und Performance technisch sicher sehr überzeugend. Ich wünsche dne Jungs viel Glück auch bei der songauswahl, denn mit gecoverten Songs kann man natürlich nicht anteten und somit darf man hier sehr gespannt sein.

Unheilig
Über Unheilig habe ich mich bereits im Intro ausgiebig ausgelassen, daher hier vollständigkeit auch nochmal den Siegertitel vom Bundesvision Song Contests 2010.

http://www.youtube.com/watch?v=RX4NrKArwNQ

Fazit: Ich bin angenehm überrascht über die Vielfalt, die auch in diesem Jahr wieder im Vorentscheid steckt. Aufgrund der großen Fanbasis hat natürlich Unhgeilig die Nase vorne aber der Drops ist noch nicht gelutscht. Vielmehr bin ich sehr auf die Titel von Oceana und MarieMarie gespannt und ob sie doch gegen das pathostriefende Unheilig bestehen können. Die anderen 4 Interpreten sind bisher für mich nur nettes Beiwerk um einen schönen Vorentscheidungsabend zu erleben. Nicht zu vergessen ist natürlich die große Unbekannte, der Wildcard Gewinner, der durch den eigenen Vorentscheid schon ordentlich Sympathiepunkte gesammelt haben dürfte.

, , ,
Vorheriger Beitrag
Eigentlich ist es mir Wurst …
Nächster Beitrag
Der ukrainische Vorentscheid: Yevrobachennya 2014

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close