Der erste Probentag in Lissabon im Überblick

Heute geht’s endlich los. Die Delegationen sind in Lissabon zu ihren ersten Proben eingetroffen. Ab 11:00 Uhr geht es mit der Probe von Aserbaidschan los. Bis zum Donnerstag gehen die ersten Rehearsals der beiden Semis, bevor dann die Big 5 und Portugal am Freitag zu ihren ersten Proben starten. Anschließend gibts die zweiten Proben, die dann am kommenden Sonntag abgeschlossen sein werden.

Vier der sechs Favoriten (laut Buchmachern) durften bereits beim ersten Probentag ran. Bei allen gibt es noch deutliches Verbesserungspotential, was natürlich bei den ersten Proben noch völlig normal ist. Estland kann mit ihrer statischen Performance natürlich nicht viel falsch machen. Gleiche Show wie im Vorentscheid, die Kosten für die Projektion auf dem Kleid sind anscheinend gesichert. Mikolas und sein Backpack – keiner weiß so genau was er damit bezweckt, kaum einer mag es aber es fehlt auch nicht beim ersten Probetag. Für mich etwas merkwürdig mit einem modernen Song, dem vielleicht modernsten Song im Wettbewerb mit 80er Jahre Jogginganzügen aufzutreten aber naja vielleicht überdenken sie das noch einmal. Die Show scheint nicht ganz so infantil zu sein wie bei den Promoauftritten in den vergangenen Wochen aber hier ist noch Luft nach oben. Promt wird er im Ranking der Buchmacher von Australien überholt, die aber ja auch noch ran müssen. Die bulgarisch-amerikanische Casting Combo muss meines Erachtens nach noch etwas zusammenwachsen. Alles wirkt bisher, als ob die 5 Künstler jeder seine eigenen Auftritt hat. Das kann natürlich täuschen, da wie hier ja nur 30 ausgewählte Sekunden sehen. Bei Israel bin ich unschlüssig. Für mich keine Gewinner Performance bei so einem starken Song. Die Gewinnerin des ersten Tages ist auf jeden Fall Ivea aus Litauen. Die Buchmacher verzeichnen eine Verbesserung von zwei Plätzen und somit in Konkurrenz mit Saarah Aalto einen momentanen Punktsieg – Qualifikation für sie, Finnland wäre draußen. Aber hierzu warten wir erstmal die komplette Probe heute ab. Weißrussland gibt den Ekelmoment des Tages mit seinem hinten aufgerissenen Shirt und dem Rosenbouquet, dass quasi durch seinen Körper ausbricht. Interessante Idee, etwas eklige Umsetzung.

 

SONNTAG 29. April 2018
Semifinale 1 (Erste Hälfte), 1. Rehearsal
  1. Rehearsal
  Aserbaidschan 11:00 – 11:30
  Island 11:40 – 12:10  
  Albanien 12:20 – 12:50
  Belgien 13:00 – 13:30
  Tschechien 14:40 – 15:10
  Litauen 15:20 – 15:50
  Israel 16:00 – 16:30
  Weißrussland 17:00 – 17:30
  Estland 17:40 – 18:10
  Bulgarien 18:20 – 18:50
,
Vorheriger Beitrag
Zeitplan der Proben für den ESC 2018
Nächster Beitrag
Der zweite Probentag in Lissabon im Überblick

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close