A Dal 2015

Die Finalisten für den ungarischen Vorentscheid A Dal 2015 stehen fest. Der Modus operandi war folgendermaßen: Es gab 3 Vorrunden mit je 10 Teilnehmern. Daraus wurden jeweils 5 durch Jury und Televoting bestimmt, die ins Halbfinale einziehen. Ein sechster Teilnehmer wurde anschließend in einem zweiten Wahlgang ausschließlich durch Televoting vergeben. In den beiden Semis wurde dann dieses Verfahren quasi weitergeführt, allerdings zogen jeweils nur 3 Teilnehmer direkt ins Finale und einer durch Televoting im zweiten Wahlgang. Daraus ergaben sich dann 8 Teilnehmer, die in der kommenden Woche ihren Sieger küren.

Die bekannteste Teilnehmerin ist sicherlich Kati Wolf, die bereits 2011 mit What about my Dreams beim Eurovision Song Contest in Düsseldorf den 22. Platz belegte.

Ádám Szabó – Give Me Your Love

Boglárka „Boggie” Csemer – Wars for Nothing

Zoltán Mujahid – Beside You

Spoon: Keep Marching On

Ív – Fire

Kati Wolf – Ne engedj el!

Passed – Mesmerize

Bálint Gájer – That’s How It Goes

,
Vorheriger Beitrag
Litauen – Poppige Uptemponummer mit Charme
Nächster Beitrag
Supernova 2015

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close