Eurovision 2022 Late Late Show Special

In den späten Abend verbannte Irland ihren ersten Vorentscheid seit 2015. Im Rahmen eines Specials der The Late Late Show mit dem Talkmaster Ryan Tubridy durften sechs Interpreten ihren Titel für den Eurovision Song Contest vorstellen. Darunter befand sich Brendan Murray, der bereits 2017 Irland beim Contest mit seinem öden Song Dying to Try vertreten durfte. Auch am Abend des Vorentscheids setzten ihn sowohl die Televoter als auch die Jurys auf den letzten Platz. Patrick O’Sullivan wählte einen Song der von Nicky Burne mitkomponiert wurde. Dieser vertrat Irland bereits erfolglos 2016 mit seinem Titel Sunlight. Gewinnen konnte schließlich Brooke Scullion mit ihrem Titel Thats Rich. Es wird mir ewig ein Rätsel bleiben, dass die Nation mit dne meisten ESC Siegen es seit Jahren nicht mehr schafft brauchbares Material zum Contest zu schicken.

StartnummerInterpretTitelJury TelevotingGesamtPlatz
StudioInternational
1Patrick O'Sullivan"One Night, One Kiss, One Promise"6106224
2Janet Grogan"Ashes of Yesterday"1284243
3Brendan Murray"Real Love"822126
4Miles Graham"Yeah, We're Gonna Get Out of It"1068242
5Rachel Goode"I'm Loving Me"2410165
6Brooke"That's Rich"41212281
,
Vorheriger Beitrag
Widbir 2022
Nächster Beitrag
Melodi Grand Prix 2022

Ähnliche Beiträge

Lesley Roy – Maps

Am Mittwoch wurde der neue Song von Lesley Roy mit dem Namen Maps veröffentlicht. Für meinen Geschmack ist er etwas…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close