Israel 2013: Moran Mazor – Rak bishvilo

Israel hat gewählt. Wie schon erwartet siegt hier eine Ballade. Es ist zwar glücklicherweise die stärkste allerdings nach dem gleichen Schema wie schon so oft von Israel. Ich hätte mir etwas mehr Auswahl und auch mal einen flotteren Titel gewünscht aber das ist wohl ich Israel seit „Viva la Diva“, mit dem sie immerhin den ersten Platz belegten, seitdem nicht mehr gewünscht. Natürlich hat diese Ballade alles, was sich das Eurovisionsherz wünscht, wird sich aber gegen Georgien und russland wohl kaum durchsetzen können.

, , , , ,
Vorheriger Beitrag
Großbritannien 2013: Bonnie Tyler: Believe in me
Nächster Beitrag
Schweden: Robin Stjernberg – You

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close