Italien – Lang, länger, Sanremo

Am Samstag wurde nach unsäglicher 5-Stunden-Show (oder waren es 6 oder 7) der Sieger gekürt. Ich muß gestehen, daß ich mir die Sendung trotz der Ablenkung durch das Mello, Söngvakeppnin oder den zweiten Teil des Eesti Laul nicht komplett anschauen konnte. Sie war einfach zu lang. Immerhin konnte neben NEK, der mein absoluter Favorit war, noch Gianna Nanini bewundern, die sich trotz ihres fortgeschrittenen Alters sehr gut gehalten hat. Gewonnen hat die Gruppe Teenietenöre Il Volo mit dem großartigem Grande Amore. Versteht mich nicht falsch, normalerweise stehe ich schon auf eine etwas andere Art von Musik und beim ESC sowieso, allerdings sind die Stimmen der 20-22 jährigen Tenöre so fesselnd und der Song echt ansprechend, daß es mir fast nichts ausmacht, daß wir eine Popopera in Wien (sehr warscheinlich) sehen.

 

Das offizielle Video oder Ghost – Spiderman – Zurück in die Zukunft

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=4TEpHTVWXnM
, ,
Vorheriger Beitrag
Island – Ungebrochen
Nächster Beitrag
Serbien – Kanonenfutter und Favoritensieg

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Tracking für Google Analytics ausschalten: Ich will
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close