Melodifestivalen 2018 – Deltävling 2: Liveblog

Hallo Guten Abend zum zweiten Halbfinale vom schwedischen Melodifestivalen.
Nachdem wir letzte Woche ausschließlih Ausschuß serviert bekamen, hoffe ich heute auf besseres Futte für unsere Eurovisions Seelen.

1. Samir & Viktor – Shuffla

Unsere beiden Nacktbader haben sich diesmal den Titel Shuffla ausgesucht und wandeln gut hörbar auf den Pfaden des SunStroke Projects (ESC 2017 – 3. Platz). Sogar einen Epic Saxx Guy Ersatz steht mit auf der Bühne und auch die Tanzbewegungen sind vom Erfolgsprojekt auf Moldawien übernommen. Obwohl ich noch nie ein Fan von den beiden war, sollte der Song eigentlich auf direktem Wege ins Finale führen. Tausend Mal gehört aber irgendwie doch zeitlos.

2. Ida Redig – Allting som vi sa

Die Startnummer 2 ist eher so ein Füllsong. Nett anzuhören aber allenfalls für die Andra Chansen geeignet. Dummerweise kein Titel der im Gedächtnis bleibt. Gesanglich allerdings Top.

3. Jonas Gardell – Det finns en väg

Puh das ist ja schwere Kost. Neben Jonas stehen 7 Background SängerInnen mit auf der Bühne und als ob das nicht genug wäre, versucht der Sänger auch noch am besten zu singen, was meiner Meinung nach durchaus unmelodisch und nervig kling. Kein Song bei dem meine Geschmacksknospen für Musik in irgendeiner Weise stimuliert werden.

4. Margaret – In My Cabana

Margaret singt im roten Outfit von ihrer Hütte, in der sie feiern will – natürlich mit einem Boy, der dann später auch noch dazu kommt und mittanzt.  Ein gute Laune Song, der aber kräftig hinter Samir und Viktor zurückfällt. Im besten Falle sollte das für die Andra Chansen reichen. Mal schauen was wir sonst noch geboten bekommen.

5. Stiko Per Larsson – Titta vi flyger

Wir haben hier nicht den typischen Schwedenschlage oder -pop, sondern eher so Singer/Songwriter Musik mit Gitarre. Nett, vor allem der Sänger auch wenn der Song noch nicht so das Wahre ist.

6. Mimi Werner – Songburning

Eigentlich hat Mimis Song alles was mir sonst gefällt. Vor Allem das Bühnenbild kann sich sehen lassen. Trommler, Goldregen und alles in Aufmerksamkeitsstarken Orange/Rot gehalten. Sehr nice! Aber der Song flashed mich jetzt nicht besonders. Irgendwie fehlt so das gewisse etwas.

7. LIAMOO – Last Breath

Wie wir ja aus den letzten Jahren wissen kommt das Beste immer zum Schluß. Auch hier kann man sich schon festlegen, dass es LIAMOO ins Finale schaffen sollte. Der Song ist modern und eingängig aber noch kein Mello Gewinnersong.

Das halbe Mello ist quasi rum und neben dem grottenschlechten ersten Halbfinale kann sich das zweite wenigstens halbwegs sehen lassen. Ein Gewinnersong ist für mich noch nicht dabei und wir kratzen erst am unteren Rand von dem, was die Schweden uns sonst bieten.

Meine Prognose:

Finale:
Samir & Viktor
LIAMOO

Andra Chansen:
Mimi Werner
Stiko Per Larsson

Mir war Margaret zu billig, Jonas zu schwer und Ida hab ich schneller vergessen als ich dafür anrufen könnte.

Jetzt kommt der Intervall Act.

Und schon ist das Voting vorbei

Ida, Mimi, LIAMOO, Samir & Viktor, und Margaret .. OK ich hätte es wissen müssen, die Schweden mögen halt billig.  Jonas hat den unrühmlichen 7. Platz und Stiko Per erreichte den sechsten Platz.

Die Votings in Schweden sind immer recht kurz, sie brauchen sich auch keine Gedanke darüber machen dass genug Zuschauer anrufen. In der Ukraine könnten wir erstmal das komlette Dansk Melodi Festival als Aufzeichnung anschauen bis der Gewinneract feststeht. David interviewt die Interpreten, mal schauen ob er in diesem Jahr auch wieder Küsschen vergibt.

Die ersten Qualifikanten für das Finale sind wie erwartet Samir & Viktor. 2015 und 2016 mussten sie jeweils über die Andra Chansen, diesmal geht es zum ersten Mal direkt ins Finale und das völlig verdient.

Jetzt die beiden Acts für die Andra Chansen: Mimi Werner, wie bereits vermutet und Margaret.
Wer wird der zweite Qualifikant fürs Finale und wer fliegt raus?

LIAMOO hat es auch wie erwartet geschafft. Ida ist raus.

Startnummer Interpret Titel Result
1 Samir & Viktor „Shuffla“ Finale
2 Ida Redig „Allting som vi sa“ 5
3 Jonas Gardell „Det finns en väg“ 7
4 Margaret „In My Cabana“ Andra Chansen
5 Stiko Per Larsson „Titta vi flyger“ 6
6 Mimi Werner „Songburning“ Andra Chansen
7 LIAMOO „Last Breath“ Finale
, ,
Vorheriger Beitrag
Melodifestivalen 2018 – Deltävling 1
Nächster Beitrag
Dänemark segelt nach Lisabon

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close