Schweiz 2021: Der Junge mit den großen Schuhen

Gjon Muharremaj, alias Gjon’s Tears musste in diesem Jahr in große Fußstapfen treten. Diese wurde aber von ihm selbst vorgegeben, denn es galt einen Nachfolger für das großartige, mitfavorisierte Répondez-moi zu finden. Lange mussten wir warten, bis endlich der neue Song mit dem Namen Tout l’Univers der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Ähnlich wie beim Vorgänger erzählt uns Gjion wieder eine kleine Geschichte. Dieses Mal geht es um die Nachwirkungen eines Verkehrsunfalls. Passend dazu gibt es ein beklemmendes Video. Heraus kam ein musikalischer Gaumenschmaus erster Güte, der sich sofort auf sämtlichen Favoritenlisten ganz weit vorne einordnet. Bei einem Sieg sollten wir uns aber darauf einstellen, dass wir in den kommenden Jahren nur noch sanfte Männer mit Kopfstimme, wie Duncan Laurence und eben Gjion beim ESC sehen werden.
Es sieht in diesem Jahr sehr stark danach aus, dass wir einen französischen Siegertitel haben. Aktuell sind 2 der 3 favorisierten Songs in französisch.  Das gab es zuletzt 1988 mit Céline Dion mit Ne partez pas sans moi. Zeit wird es mal wieder!

Vorheriger Beitrag
Island 2021: Schaffen sie es erneut?
Nächster Beitrag
Polen 2021: Dann machen wir es eben selbst

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close