Schweiz: Goldlöckchen ohne die Bären

Mit Rykka – The Last of our Kind hat die Schweiz einen sehr schönen und eingängigen Song als Vertreter nach Stockholm geschickt. Der Gesang hat noch etwas Verbesserungspotential und die leicht rauhe und hohe Kopfstimme sind etwas gewöhnungsbedürftig. Ich muß auch gestehen dass ich mir die anderen Beiträge nicht angehört habe, daher kann ich schwer beurteilen ob der Song eine gute Wahl im Vorentscheid war. Ich denke damit könnte sich die Schweiz mal wieder ins Finale singen.

,
Vorheriger Beitrag
Dänemark: Schon wieder Atemlos
Nächster Beitrag
Georgien: Alternative Rock meets Britpop

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close