Ungarn schickt Postcore Punks

Wenig überraschend für alle die mich kennen kann ich mit Hardcore, egal ob Punk oder Rock nicht allzuviel anfangen. Ich versuche es trotzdem mal eine neutrale Bewertung abzugeben. Der Song hat auch für meine Ohren durchaus seine Qualitäten, die liegen aber eher in den Strophen. Der Refrain ist mir dann doch etwas zu laut und nichts für den Stream, der mehrmals ziemlich ruckelig wurde und den Song arg verfremdete. Nach erneutem Anhören war das neben yesyes der einzig ganzbare Weg im Superfinale des ungarischen A Dal. Vor dem Superfinale noch bei der Zuschauergunst auf Platz 4 liegend konnte AWS die Stimmung doch noch für sich entscheiden, da die ungarischen Fernsehzuschauer den von der Jury verbockten Schmalz dann wirklich nicht zum Eurovision schicken wollten. Auch hier wäre es Zeit den Vorentscheid mal auszulüften und der Jury nicht mehr so viel Spielraum zu geben. Wie sich AWS mit ihrem Song Viszlát nyár in Lissabon schlagen werden, werden wir im Mai erfahren. Ich wage es nicht eine Progrnose abzugeben, zu ungewöhnlich und ungehört ist der Beitrag für einen ESC. Von Ausscheiden im Halbfinale bis zum Gewinnen des ganzen Contest ist in diesem Überraschungsei alles drin.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=TcWC7XOBZIE

 

, ,
Vorheriger Beitrag
Melodifestivalen 2018 – Deltävling 4
Nächster Beitrag
5 Songs für Waylon

Ähnliche Beiträge

Supernova 2015

In diesem Jahr wurde der Lettische Vorentscheid von Eirodziesma in Supernova umgewandelt. In den letzten Wochen wurden aus zwei Vorrunden a 10 Teilnehmer jeweils 4 ausgewählt, die ins Halbfinale kamen.…

Unser Lied für Israel – Pimp my Song

Gestern Abend fand der diesjährige deutsche Vorentscheid Unser Lied für Israel statt. Teilnehmen durften 6 Acts, für die in einem Songwriting Camp ein passender Song mit ihrer Zusammenarbeit auf den…

Melodi Grand Prix 2020 – Østlandet

Es geht weiter mit dem zweiten Halbfinale des Melodi Grand Prix. Diesmal geht es nach Østlandet, den zweitgrößten und bevölkerungsreichsten Teil Norwegens. Um einmal das Verhältnis zu sehen, dieser Landesteil…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close