Belgien 2020 – Im Westen nichts Neues

An sich bin ich ja ein Fan von so Depri Popsongs, die Belgien anscheinend am Fließband produzieren kann. Wie denn auch sonst erklärt sich die Songauswahl jedes Jahr aufs Neue. Wie im vergangenen Jahr gibts auch in diesem Jahr die gleiche Art von Song. Man kann wie immer bei solchen Titeln schlecht voraussagen, wo sie am Ende landen werden. Das könnte, wie im vergangenen Jahr, ein Halbfinalaus sein oder durch die Inszenierung so überraschen dass ein Top 10 Ergebnis herausspringen könnte. Immerhin sind Hooverphonic im Gegensatz zu ihren Vorgängern etablierte Künstler die seit fast 25 Jahren in wechselnder Besetzung Musik machen. Ihre erste Platte erschien bereits 1996.

Vorheriger Beitrag
Disaster im Norden – Melodi Grand Prix 2020
Nächster Beitrag
Frankreich 2020 – What?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Tracking für Google Analytics ausschalten: Ich will
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close