Estland 2019 – Ein Krönchen für Tel Aviv


Wenn man sich die Entscheidungen in den Vorentscheiden anschaut, dann kommt es eher selten vor, dass sich die Zuschauer und die Jurys völlig uneins sind. In Rumänien ließ der Shitstorm nicht lange auf sich warten, denn da kam die haushohe Televoting Favoritin nur auf den zweiten Platz, weil sie durch die Jury vermeintlich downgevotet wurde. Die spätere Siegerin bekam nur 3 Punkte von den Televotern. In Estland war der Unterschied noch deutlicher, denn der spätere Sieger Victor Crone bekam von der Jury für seinen Song Storm sogar nur zwei Punkte und zog somit denkbar knapp in das Superfinale ein. Hier wurde der Gewinner durch reines Televoting gekürt und somit war es für ihn quasi ein Durchmarsch mit 46% aller abgegebenen Stimmen. Hätten nur eine Personen der Jury ihm einen Punkt weniger gegeben, dann wäre nicht er sondern Sissi im Superfinale gewesen. So knapp kann es manchmal werden, wenn Jury und Zuschauer unterschiedlicher Meinung sind. Ich will mir nicht ausdenken wie der daraus resultierende Shitstorm dann ausgesehen hätte.

So hatten wir nach 2 Jahren mal wieder ein Superfinale das ausschließlich mit Männern besetzt war. 2016 konnte sich im A Dal 2016 Freddie mit Pioneer durchsetzen. Der Song ist ganz catchy und man kann gut verstehen dass er den Televotern am Besten gefiel. Ich persönlich mag so glatte Songs beim ESC nicht so. Mir hätte Uku mit Pretty Little Liar besser gefallen. Auch Stefan fand ich hörenswert, wenn auch eher in der Studio Version. Eine sichere Finalqualifikation wird es nicht werden aber hier sind Prognosen noch zu früh, da wir gerade mal 5 von den 18 Songs kennen.

Startnr.InterpretLiedRunde 1            Runde 2 
JuryTelevotingGesamtPlatzTelevotingPlatz
S. KarlsenAFSHeenG. ZučikaB. CampC. SaidiL. BubnoJ. CumbeeGesamtPunkteStimmenPunkte
1Sissi"Strong"31086610346829906144
2Lumevärv ft. Inga"Milline päev"41281048461021882125
3Victor Crone"Storm"542323625215513121431
4Kerli Kivilaan"Cold Love"175107674371481079
5xtra basic & Emily J"Hold Me Close"64441221014400012
6Kadiah"Believe"6363725322873610
7Synne Valtri"I'll Do It My Way"224023234411
8Stefan"Without You"787121212127012613271913
9The Swingers, Tanja & Birgit"High Heels in the Neighbourhood"10118512642737597
10Uku Suviste"Pretty Little Liar"121371843658987101522
11Inger"Coming Home"512252416904896
12Sandra Nurmsalu"Soovide puu"821055104061914178
, ,
Vorheriger Beitrag
Lettland 2019 – Wenn Zwei sich streiten
Nächster Beitrag
Unser Lied für Israel – Die Songs

Ähnliche Beiträge

Spanien 2019: Solo quedó la alegría!

Es ist schon erstaunlich mit welcher Inbrunst die Spanier allgemein und die Katalanen insbesondere ihre Kultur in die Welt tragen. Nachdem wir regelmäßig in den letzen Jahren über diverse Skandälchen…

Nationaler Vorentscheid: Weißrussland

Nachdem sich über 80 Acts für die Teilnahme an dem Vorentscheid angemeldet hatte entschied der austragende Sender BTRC daß es nun doch kein Semifinale geben wird sondern bestimmte 10 Acts…

Stimmiger Abend im Edelfettwerk

Gestern Abend fand das Clubkonzert des deutschen Vorentscheids statt, um den letzten verbleibenden Platz für das Finale am 13.3.2014 zu füllen. Gewonnen hat die Neo-Folk Formation Elaiza, die dann doch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close