Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Malta Eurovision Song Contest 2022 – Finale

Februar 19 @ 21:00 - 23:30

Auch der Malta Eurovision Song Contest startet nach 2-jähriger Pause wieder. Zwischen 15. Oktober 2021 und 15. Dezember 2021 konnten interessierte Interpreten und Komponisten ihre Beiträge einreichen. Alle Nationalitäten der Komponisten waren zugelassen, wohingegen die Interpreten die maltesische Staatsbürgerschaft besitzen mussten. Die Vorjahresteilnehmerin Destiny konnte in diesem Jahr nicht teilnehmen. Das wurde im Reglement ausgeschlossen. Eine komische Regel, die ich so von keinem anderen Land her kenne. Die 22 Songs, die für das Halbfinale ausgewählt wurden, wurden am 29. Dezember 2021 bekannt gegeben.

Unter den ausgewählten Interpreten sind die beiden ehemaligen Eurovisions-Teilnehmer Richard Edwards , der Malta beim ESC 2014 als Teil der Gruppe Firelight vertrat, und Jessica Muscat , die 2018 zusammen mit Jenifer Brening für San Marino an den Start ging. Francesca Sciberras und Nicole Azzopardi waren für Malta beim Junior ESC dabei und versuchen in diesem Jahr in Destinys Fußstapfen zu treten.

Komponisten

Unter den Komponisten ist auch wieder die geballte ESC Power vertreten. MUXU (Matthew „Matt“ Mercieca) war bereits neben Thomas G:son für Taboo (Christabelle, ESC 2018, Semifinale) verantwortlich. Philip Vella und Gerard James Borg sind als Team wohl die erfolgreichsten maltesischen Komponisten. Sie waren bereits für 6 Beiträge beim Eurovision Song Contest verantwortlich: Desire (Claudette Pace, ESC 2000, Platz 8), 7th Wonder (Ira Losco, ESC 2002, Platz 2), On Again … Off Again (Julie & Ludwig, ESC 2004, Platz 12), Vertigo (Olivia Lewis, ESC 2007, Semifinale), Vodka (Morena, ESC 2008, Semifinale) und Breathlessly (Claudia Faniello, ESC 2017, Semifinale). Borg war zusätzlich noch an Shine (Tolmachevy Sisters, ESC 2014, Platz 7) beteiligt. Auch der Schwede Thomas Boström hat einen Titel im Rennen. Er komponiert meist zusammen mit Thomas G:son, so z.B. Euphoria (Loreen, ESC 2011, Platz 1). Der Titel Into The Fire entstand mit Dimitri Stassos der auch schon Aphrodisiac (Eleftheria Eleftheriou, ESC 2009, Platz 17) und La noche es para mí (Soraya, ESC 2009, Platz 23) mitgeschrieben hat.

Startnr.InterpretTitelMusik & Text
1AidanRitmuAidan Cassar, Boban Apostolov
Baklava feat. NicoleElectric IndigoPhilip Vella, Gerard James Borg
DeniseBoyAidan Cassar
DerrickIICyprian Cassar, Emil Calleja Bayliss
Emma MuscatOut of SightAntonio Caputo, Emma Muscat, Gabriel Rossi, Lorenzo Santarelli, Marco Salvaderi
Enya MagriShameCyprian Cassar, Jodie Magri
FrancescaRiseMark Scicluna, Etienne Micallef
GiadaRevelaciónAidan Cassar
Janice MangionArmyCyprian Cassar, Mark Scicluna, Emil Calleja Bayliss
Jessica GrechAphrodisiacPhilip Vella, Gerard James Borg
Malcolm PisaniWe Came for LoveGaspare Incatasciato, Matthew Mercieca
Mark Anthony BartoloSerenityMark Anthony Bartolo
Matt BlxckCome AroundMatt Blxck, David Grech
Miriana ConteLook What You've Done NowCyprian Cassar, Matthew Mercieca
Nicole AzzopardiInto the FirePeter Boström, Per Jonsson, Marika Lindė, Dimitri Stassos, Nektarios Tyrakis
Nicole HammettA Lover's HeartCyprian Cassar, Joe Julian Farrugia
NorbertHow Special You AreShaun Farrugia, Norbert Bondin, Peter Borg
Rachel LowellWhite DovesYlva Persson, Linda Persson, Peter Frodin, Emil Calleja Bayliss
RaquelOver YouAidan Cassar
Richard EdwardsHey LittleRichard Micallef
Sarah BonniciHeavenAidan Cassar
22JessikaKaleidoscopePhilip Vella, Gerard James Borg

Details

Datum:
Februar 19
Zeit:
21:00 - 23:30
Veranstaltung-Tags:
,
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close