Goodbye Bulgarien

Herzlich Willkommen zum ersten Post der Saison 2019. Ich hätte euch gerne bessere Nachrichten gegeben aber leider muß ich euch mitteilen dass sich Bulgarien dazu entschieden hat in der aktuellen Saison nicht am Eurovision Song Contest teilzunehmen. Ausgerechnet Bulgarien, der neue Shooting Star des Contest mir einer Erfolgsbilanz, von der wir in Deutschland nur träumen können – seit 2016 Platz 4, Platz 2, Platz 14. Allerdings sollte man das ganze nicht überbewerten, denn von 2014-2015 kehrte das Land mit 6 Vorentscheidungsniederlagen on Folge, dem Contest bereits den Rücken. Angeblich kann das Land die finanziellen Aufwände nicht stemmen. Klar, es geht hier nicht nur um die Startgebühren von irgendwas in der Größenordnung von 120000-150000 Euro, sondern zusätzlich noch die Kosten für Komponisten, Sänger, Choreo, Entourage etc. Ich gehe ganz stark davon aus, dass Bulgarien bald wieder zurückkehrt.

Hier als zwischenzeitlichen Abschied meine 5 Lieblingssongs aus Bulgarien:

Platz 5: Eliza Todorowa & Stojan Jankulow – Water, Platz 5

Platz 4: Miro – Angel si ti, Platz 15/17 Halbfinale

Platz 3: Kristian Krostov – Beautiful Mess, Platz 2

Platz 2: Equinoxx – Bones, 14. Platz

Platz 1: Poli Genova – If Love was a Crime, Platz 4

Vorheriger Beitrag
Deutschland: Jury vs. Televoting
Nächster Beitrag
Armenien schickt Srbuk nach Tel Aviv

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close