Israel 2022: Shake your Booty – revamped

Der israelische Song wurde nun auch etwas aufgepimped. Zum Beispiel wurde der Etnopop-Teil im Refrain mit Flöten verstärkt. Insgesamt wurde auch die komplette Intrumentalisierung deutlich verstärkt, was dem Song meiner Meinung nach nicht sehr gut tut. Vorher waren hier klare Beats und jetzt wirkt alles völlig überladen. Die Vocals sind nahezu gleich geblieben. Für mich ist die Überarbeitung eine Verschlechterung des Songs, gerade die klaren Beats haben mir sehr gut gefallen. Schade eigentlich, ich habe den Song sehr gemocht. Er gefällt mir immer noch sehr gut aber ich hätte mir gewünscht, dass er so bleibt wie er vorher war.

Gestern Abend konnte sich Michael Ben David die X-Factor Krone holen und tritt mit seinem I.M für Israel beim Eurovision Song Contest in Turin an. Es handelt sich um einen tollen Uptempo Song mit ethnischen Elementen. Mitverantwortlich für den Titel ist Chen Aharoni, der schon 2007 beim israelischen Vorentscheid teilnahm. Er probierte es erneut 2011 und 2018 allerdings mit eher mäßigem Erfolg. Ihm zur Seite standen Asi Tal und Lidor Saadia. Michael landete bei X-Factor im Team von Netta, die den Contest 2018 gewinnen konnte. Er zeigte sowohl in Balladen als auch in Uptempo Songs was er drauf hat.

Vorheriger Beitrag
Österreich 2022: Ein Heiligenschein für Turin
Nächster Beitrag
Großbritannien 2022: Falsetto from outer Space

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close