Melodifestivalen 2017 – Deltävling 4: Liveblog

Das Mello hat mich in diesem Jahr noch zu keinen Begeisterungsstürmen hingerissen. Alles bisherige war mehr oder weniger Hausmannskost. Ob sich das heute ändert? Ich blogge mal wieder live vom vierten Halbfinale mit der im Vornherein als Favoritin gehandelten Loreen.

Als erstes kommt wie gewöhnlich der Anfangsact, wieder mit David im Blickpunkt. Hasse und Clara kommen hinzu und gemeinsam gehts dann in die Halle zu den wartenden Zuschauern.

Dann geht es auch schon los. Der erste Act ist ein alter Bekannter von 2015.

1. Jon Henrik Fjällgren feat. Aninia – En värld full av strider (Eatneme gusnie jeenh dåaroeh)

Jon Henrik war bereits 2015 sehr erfolgreich dabei und wurde hinter Mans Zweiter. Diesmal will er es erneut wissen und hat sich tatkräftige Unterstützung geholt, mit der Sängerin Aninia. Der Song folgt dem altbekannten Konzept seines letzten Titels, wirkt aber durch den zusätzlichen Gesang einer Frau etwas frischer. Er hat wie immer eine samische tracht angezogen, im Gegensatz zu 2015 aber sehr hell gehalten und die einen weißen Schleier. Alles in allem eine tolle Performance und ein sehr schöner Song.

https://www.youtube.com/watch?v=UBR07eUoz4w

2. Alice – Running with Lions

Alice war für mich vom Snippet her nicht sehr überzeugend. Der gesamte Auftritt gefällt mir dann doch überaschend gut und auch der song wirkt kraftvoller als vermutet. Ich glaube aber dass es sehr schwer in diesem Feld für sie wird.

https://www.youtube.com/watch?v=fEcqHIMAZkY

3. Les Gordons – Bound To Fall

Der Song von Les Gordons ist eher eine Art von Indy-Pop. Das ist jetzt nicht meine favorisierte Musikrichtung und für mich auch eher ein Kandidat für ein direktes Aus. Der Song plätschert so vor sich hin und ich kann ehrlich gesagt nichts an ihm finden wofür ich anrufen würde. Die Jungs sind ganz nett in schwarz gekleidet. Das macht was her.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=vkWXRS5vnpI

4. Wiktoria – As I Lay Me Down

Wiktoria ist ja auch eine alte bekannte aus dem letzten Jahr. Mir persönlich hat aber Save me deutlich besser gefallen als As i Lay me Down. Sie wird allerdings von vielen als eine der Favoritinnen für den direkten Finaleinzug gehalten. Ich würde jetzt eher auf Andra Chancen tippen aber mal schauen noch sind ja nicht alle Songs durch. Der Song selbst ist ein bischen mit elektronischen Elementen untermalt was mir eigentlich ganz gut gefällt.

https://www.youtube.com/watch?v=rHIuGozrrfY

5. Axel Schylström – När ingen ser

Axel fällt vor allem durch seine vielen Narben auf, die bei nacktem Oberkörper ausgiebig gezeigt werden. Warum das so ist kann ich leider nicht sagen. Der Song ist jedenfalls ganz nett und ich würde mir schon wünschen dass er weiterkommt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=m-2r99MGb5M

6. Sara Varga & Juha Mulari – Du får inte ändra på mig

Sara ist auch bereits ein alter Hase beim Mello, bereits 2011 war sie dabei und gewann dort gegen Loren in der Andra Chansen. Der Song reißt mich überhaupt nicht vom Hocker und plätschert ganz übel vor sich hin. Mein Tipp wäre der letzte Platz aber wie wir ja vergangene Woche gesehen haben könnten das die Schweden ganz anders sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=mFI8Z7wXSsg

7. Loreen – Statements

Wie schon erwartet feuert Loreen ein Feuerwerk ab. Der Song ist einfach großartig, wenn auch (noch) nicht so Einprägsam wie damals Euphoria. Für mich aber dennoch der klare Favorit heute Abend. Ich bin jetzt nicht unbedingt der enthusiastische Typ aber für mich kann nur Mariette oder Loreen nach Kiew fahren in diesem Jahr.

https://www.youtube.com/watch?v=uN-7vQq18Zg

Jetzt kommt gleich der erste Schnelldurchlauf.

Meine Tipps wären:

Finale: Loreen und Jon-Henrik mit Aninia
Andra Chansen: Wiktoria und Axel

5. Alice
6. Les Gordons
7. Sara und Juha

Nun kommt ein Intervallact mit Hasse, der zusammen mit einem anderen den ich nicht kenne, eine Countrynummer vorträgt.

Schon kommt die erste Entscheidung. Weiter sind:
Axel, Alice, Loreen, Wiktoria, und Jon-Henrik und Aninia

6. Platz geht an Les Gordons und der 7. Platz an Sara und Juha.

Bisher läuft es doch gut für meine Tipps. Wahrscheinlich war der Sara und Juha Song einfach zu langweilig und der Indie-Pop Song nicht jedermanns Geschmack.

Jetzt kommt erneut ein Schnelldurchlauf. Ich muß ja gestehen dass mir der Song von Alice mit jedem Durchlauf besser gefällt. Das wird bestimmt in meiner Playlist landen. Ich hab die ganze Zeit überlegt woher ich die Melodie von Axels Song kenne. Jetzt ist es mir eingefallen. Der ist von Don’t Worry von Ace Wilder aus dem letzten Jahr geklaut.

Jetzt bin ich doch noch etwas beruhigt dass die Songs noch besser wurden als in den vorherigen drei Halbfinals. Und die Wertungen vom dritten gingen ja mal gar nicht.

David geht wieder zu den Interpreten. Ob er wieder jemanden ableckt wie in der letzten Woche Robin? Alle denken wahrscheinlich nur “Hoffentlich steckt er mir nicht seine Zunge ins Gesicht”.

Jetzt wirds spannend. Wer zieht direkt ins Finale ein?

Es ist Wiktoria mit As I Lay Down. Das ist zwar jetzt nicht mein Tipp gewesen aber das geht in Ordnung, da sie aufgrund des relativ schwachen Jahrgangs bestimmt trotzdem im Finale gelandet wäre.

Jetz performt sie nochmal ihren Song. Meiner ist es immer noch nicht wirklich.

So weiter gehts. Wer zieht in die Andra Chansen ein?

Als erstes gehts zum Nachsitzen für Axel. Oh überraschend Loreen muß auch auf die zweite Chance hoffen.

Wer zieht nun neben Wiktoria direkt ins Finale ein und wer muß als Fünfter nach Hause gehen?

Jan Henrik und Aninia kommen, wie erwartet, direkt ins Finale. Alice wird auch wie erwartet Fünfte.

Jetzt wird auch der zweite direkte Finalteilnehmer seinen Song nochmal performen und wir sind durch für heute.

Alles in Allem geht das Ergebnis so in Ordnung, wenngleich mich etwas überrascht warum Loreen mit dem starken Song nicht direkt ins Finale einziehen konnte. Ich kann mich ja nur schwer in die Schweden hineinversetzen da man hier auch immer außerhalb steht. Vielleicht haben sie einfach genug von der wuseligen Loreen oder wollen sie nicht unbedingt nochmal beim Eurovision Song Contest sehen. Im Ausland konnte auch niemand verstehen warum die Deutschen so gegen Xavier Naidoo als Vertreter für Deutschland im letzten Jahr waren.

 

Wir lesen uns nächste Woche wieder, dann geht’s in die Andra Chansen und wir werden sehen wer das Feld der bisherigen 8 Finalteilnehmer auffüllt.

,
Vorheriger Beitrag
Slowenien: Omars Weg nach Kiew
Nächster Beitrag
Dänemark 2017: Lady in Red

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Tracking für Google Analytics ausschalten: Ich will
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close