Melodifestivalen 2016 – Deltävling 3: Nichts neues im State Schweden

Heute Abend findet das dritte Halbfinale des Melodifestivalens, diesmal in Norrköping statt. Ich versuche mich mal wieder an einem leicht verzögerten Liveblog. Neben Gina Dirawi moderiert diesmal Henrik Schyffert. Zu Beginn sind beide in Rot gekleidet und performen am Anfang als Reminiszenz an David Bowie dessen Song „Under Pressure“, zumindest einen Teil davon.

Ich kann schon einmal vorweg nehmen dass die Songs in diesem Halbfinale auch nicht viel besser sind als in den bisherigen zweien. Bei dieser Qualität braucht sich Schweden keine Sorgen zu machen den Song Contest im nächsten Jahr erneut austragen zu müssen. Heute Abend ist eine gewisse Steigerung zum Ende der Show hin zu erkennen, da die vermeintlich besten Songs zum Ende hin kommen.

1. SaRaha – Kizunguzungu
SaRaha kommt mit einem fröhlichen Haba Haba Abklatsch daher, der aber um Längen schlechter als der norwegische Beitrag von 2011 ist. Die Tänzer sind etwas überambitioniert, dafür plätschert der Song so vor sich hin. Vielleicht etwas für die Andra Chansen.

2. Swingfly feat. Helena Gutarra – You Carved Your Name
Der Refrain des Songs ist ja ganz nett aber den Rapper hätte man sich, ebenso wie beim bisnischen Beitrag getrost sparen können. Kein konkurrenzfähiger Beitrag für den ESC.

3. SMILO – Weight of the World
Die drei Jungs sind ja ganz nett aber das ist ja auch schon alles. Wenig Ausstrahlung, etwas schiefer Gesang, sehr austauschbar. Das kann ich mir auch nicht wirklich als Beitrag beim ESC vorstellen aber Dänemark hat ja einen ähnlichen Beitrag letzte Woche gewählt.

4. After Dark – Kom Ut Som En Stjärna
After Dark ist eine Transengruppe, die sich im Nachtclub After Dark kennengelernt haben, und zwar 1974. Vielleicht wurde das Lineup schon geändert oder das Makeup ist ziemlich dick aufgetragen. Der Song ist schöner Pop und eingängig aber der Funke will nicht so richtig überspringen.

5. Lisa Ajax – My Heart Wants Me Dead
Der Song von Lisa gefällt mir bisher am Besten. Netter moderner Pop und sehr eingängig. Für mich müsste der Song direkt ins Finale einziehen.

6. Boris René – Put Your Love On Me
Der Song von Boris ist auch nicht schlecht, allerdings nicht so wirklich was für den direkten Finaleinzug. Andra Chansen sollte aber drin sein.

7. Oscar Zia – Human
Oscar Zia hat den mit Abstand besten Song des Abends. Normaerweise stehe ich ja nicht sonderlich auf dieses schwedische Kindchenschema, bei dem die Jungs um die 20 immer weiterkommen aber dieser Song ist sehr eingängig und atmosphärig. Der muß direkt ins Finale kommen.

Ich wäre für 5 + 7 fürs Finale und 4 + 6 für die Andra Chansen.

Das erste Resultat steht fest. After Dark ist auf Platz 7 und Swingfly feat. Helena Gutarra auf Platz 6.

Schweden ist irgendwie kein Transenland. Vor zwei Jahren sind die Pink Pistols zu Recht auch direkt ausgeschieden, da der Live Gesang wirklich grottig war. Der Song als Radioversion ist aber immer noch einer meiner Lieblingstitel der letzten Mello Jahre. After Dark hat aber einwandfrei gesungen, daran kann es also nicht liegen.

Jetzt wirds spannend. Direkt ins Finale kommt:
Oscar Zia – Human, und das völlig zu Recht und ist sicher auch so von allen erwartet worden. Er performt den Song noch einmal, allerdings diesmal zumindest am Anfang etwas zu schief.

Eine zweite Chance bekommen im Andra Chansen:
SaRaha – Kizunguzungu und
Boris René – Put Your Love On Me

Der zweite Finalsong ist:
Lisa Ajax – My Heart Wants Me Dead

Auch das konnte man schon voraussehen. 3 von 4 richtig getippt. Da kann ich doch gut mit leben.

Auch sie performt ihren Song noch einmal.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend aus Hamburg und schaue mir mal den Rest von Island an. Bis nächste Woche beim Mello.

,
Vorheriger Beitrag
Bosnien und Herzegowina: Weg mit dem Rapper
Nächster Beitrag
Island: Schwarz gegen Weiß

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close