Niederlande 2017: Welcome to the Nineties

Was waren de Niederlande in den letzten Jahren so gut mit Anouk und The Common Linnets. In diesem Jahr haben sie zu ihrer alten Schwäche zurückgefunden und einen belanglosen, an den Neunziger Kracher Hold on von Wilson Phillips angelehnten, Song ausgesucht. So wird das nichts. Wenn Retro dann richtig Retro und nicht nachgemachter 08/15 Pop. Singen können die drei Mädels von O’G3NE in der Studio Version jedenfalls. Ob das Live auch so gut klingt bleibt abzuwarten. Aber dennoch täuscht Light & Shadows nicht darüber hinweg dass es einer Epoche zu entstammen scheint die schon lange vorbei ist, und das ist auch gut so.

Könnt ihr euch dafür begeistern?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 5,38 Punkte)Loading...
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=TxYU6iVpI5c
,
Vorheriger Beitrag
Kroatien 2017: dafuq?
Nächster Beitrag
Melodifestivalen 2017 – Andra Chancen: Ohne Worte

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close