San Marino 2017: Und es ist … ein Siegel

Wenn man den Song hört weiß man genau dass der Komponist Ralph Siegel heißt. Aber ich muß sagen dass mir die souligere Stimme von Jimmy Wilson, der den Song zusammen mit der Wiederholungstäterin Valentina Monetta (2012-2014) singt, äußerst gut gefällt. Irgendwie wirkt Valentina etwas wie ein Beiwerk, dass keiner braucht. Das ist sehr Schade, sie selbst kann schließlich auch wunderbar singen wie man bei Maybe und Crisalide erkennen konnte (über den Facebook-Song hängen wir mal das Tuch des Schweigens). Ich kann noch nichts darüber sagen wie ich es finde dass der Großmeister des ESC wieder antritt. An sich finde ich seine Songs der vergangenen (mindestens) 15 Jahre sehr ähnlich aber wenn er nicht dabei wäre, dann würde auch irgendwie was fehlen.

Was sagt ihr zum vierten Titel der Kombination Siegel/Monetta?

1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte6 Punkte7 Punkte8 Punkte9 Punkte10 Punkte11 Punkte12 Punkte (Durchschnitt: 7,82 Punkte)Loading...

 

,
Vorheriger Beitrag
Serbien 2017: Belangloses Serboschwedisches Liedgut
Nächster Beitrag
Mazedonien 2017: Daft Punkt Reloaded

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close