Bulgarien: Elitsa & Stoyan – Samo Shamioni/Only Champions

https://www.youtube.com/watch?v=Kgk5F7QvnCg

Update 12.03.: Bulgarien wechselt den Titel
Wie es bereits Mazedonien und Weißrussland vorgemacht haben, wechselt nun auch Bulgarien den Titel. Die Sängerin gab sich schon im Vorfeld äußerst unzufrieden mit der durch die Televoter getroffene Entscheidung, den Song „Kismet“ anstatt dem mit ihrem Partner zusammen komponierten „Samo Shamoni“ zu nominieren. Zufälligerweise zog nun angeblich der Komponist seine Freigabe für den Song zurück, so daß man zwangsweise auf „Samo Shamoni“ ausweichen mußte. Schelm wer Böses dabei denkt. Die Rezension des Vorgängertitels werde ich im Anschluß nochmal stehen lassen, da sich die beiden Songs äußerst ähnlich anhören und sich somit das geschriebene auch auf den neuen Song anwenden läßt. Zu allem ÜBerfluß wurde auch bekannt, daß der Song sher wahrscheinlich eingeenglischt wird unter dem Titel „Only Champions“.

Ein einziges Mal ist Bulgarien in seiner ESC Geschichte ins Finale gekommen. Das war 2007 mit dem Titel „Water“ von, man Höre und Staune, von Elitsa Todorova & Stoyan Yankoulov. Sie erreichten damals Platz 5. Was liegt dann näher, als genau dieses vermeintlich erfolgreiche Gespann erneut antreten zu lassen? Nun einen Haken hat die Sache: Während „Water“ ein großartiges Stück Ethno-Dance-Pop war, ist das neue Stück gelinde gesagt eher ein billiger Abklatsch, mit dem versucht wird an den ehemaligen Erfolg des Vorgängers anzuknüpfen.

Facebook 1.598 Likes


Elitsa & Stoyan – Water

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=F9ytzgtLW1A
, , , , ,
Vorheriger Beitrag
Niederlande 2013: Anouk – Birds
Nächster Beitrag
Frankreich: Amandine Bourgeois – L’enfer et moi

Ähnliche Beiträge

Italien 2012: Nina Zilli – L’Amore è femmina

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.Video-Link: http://youtu.be/g7B2Z0E35mw In Italien nix neues. Nach dem letztjährigen Erfolg wird es gleich nochmal in wechselnder Besetzung probiert. Während es allerdings das letzte…

Portugal 2012: Filipa Sousa – Vida minha

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=fk5i7Hfyy3o Auch hier diesmal eine Ballade und die ist gar nicht mal schlecht. Ein bischen folkloritische Takte hier ein bischen hochtrabender Gesand…

Spotify Playlist für den ESC 2011

Leider ist die Playlist für den Eurovision Song Contest nur äußerst dürftig. So ist neben den Gewinnern Ell/Nikki mit Running Scared, Popular, Lipstick oder Taken by a Stranger von Lena…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close