Die Wettquoten der Buchmacher für das 1. Halbfinale 2017 – Update 08.05.

Update 08.05.:

So jetzt haben wir es fast geschafft und sind am ersten Halbfinale angekommen. Heute werde ich das letzte Update der Buchmachertipps geben. Im Großen und Ganzen ist es ja interessant wie die Daten vor den Proben, die am 30.04. starteten, und deren Ende (05.05.) und heute aussehen. Hat sich noch einmal viel geändert oder ist es weitgehend gleich geblieben? Welche Länder konnten sich nach ihren Proben verbessern oder verschlechtern?

Im Vorderfeld ist es weitgehend zu einer Verbesserung von je zwei Plätzen für Portugal und Aserbaidschan gekommen und sie liegen damit auf Platz 3 und 4 hinter den sich während dem gesamten Verlauf kaum veränderten Werten von Schweden und Armenien. Die beiden tauschten quasi die Plätze mit Griechenland und Australien auf Platz 5 und Platz 6.  Aserbaidschan hat sicher von dem Auftritt, der sehr in Erinnerung bleiben wird profitiert. Bei Australien ist die eher narzistische Aufführung wohl nicht ganz so positiv aufgenommen worden. Griechenland hat sich meiner Meinung ja verbessert aber da der Song für mich mit Platz 3 gnadenlos overrated war geht das nun in Ordnung.

Finnland und Moldawien sind wieder deutlich in den Top 10 vertreten mit Platz 7 und 8. Obwohl sich hier bei beiden im Vergleich zum Vorentscheid kaum was geändert hat, wurde das sicher als positiv aufgenommen.

Im gnadenlosen Fall befindet sich leider Belgien. Aber hier kann man wohl sagen, dass die belgische Delegation den Song mit dem Bühnenauftritt an die Wand gefahren haben. Sie halten sich gerade so auf Platz 10 und wurden jetzt sogar noch von Zypern auf Platz 9 überholt. Musikalisch fragwürdig aber beim ESC gehört eben neben dem Song auch der Auftritt dazu.

Lettland und Polen haben sich aus der Top 10 verabschiedet und schauen auf Platz 11 und 12 nur noch zu. Georgien und Island haben die Plätze getauscht, gefolgt von Slowenien. Warum Omar jetzt auf Platz 15 vorgerutscht ist, ist mir etwas rätselhaft. Klar Tschechien ist der underdog, der sich nie qualifiziert und Montenegro hat einen unglaublich schlechten Livegesang abgeliefert aber zumidnest Albanien sollte doch davor platziert sein.

Hier kommt die Übersicht. In Klammern sind die Veränderungen seit Beginn der Buchmacheraufzeichnungen.

  1. Schweden (+-0)
  2. Armenien (+4)
  3. Portugal (+5)
  4. Aserbaidschan (+-0)
  5. Griechenland (+-0)
  6. Australien (-3)
  7. Finnland (+3)
  8. Moldawien (+3)
  9. Zypern (+-0)
  10. Belgien (-8)
  11. Lettland (+1)
  12. Polen (-5)
  13. Georgien (+1)
  14. Island (-1)
  15. Slowenien (+3)
  16. Albanien (-1)
  17. Montenegro (-1)
  18. Tschechien (-1)

Die großen Aufsteiger während des gesamten Wertungszeitraums sind Portugal (+5 Plätze) und Armenien (+4 Plätze), die beiden Verlierer sind Polen (-5 Plätze) und ganz gewaltig Belgien (-8 Plätze).

Morgen Abend und spätestens dann sobald die konkreten Wertungen für das erste Halbfinale veröffentlicht werden, werden wir sehen wie nah die Buchmacher in diesem Jahr dran waren.

Update 12.04.:

Gerade die vergangenen Tage hat sich hier viel bewegt. Portugal katapultierte sich nach vorne und verdrängte für kurze Zeit Schweden von Thron der sich am wahrscheinlichsten qualifizierenden Länder. Aktuell ist das Land mit dem eher spezielleren Song wieder zurückgefallen und liegt auf Platz 4.

Platz 1 wird wieder von Schweden okkupiert. Platz 2 erreicht für mich etwas überraschend Griechenland. Natürlich ist Griechenland im Normalfall immer ein sicherer Qualifikant fürs Finale. Am Song, der eher gewöhnlich ist, kann es jedenfalls nicht liegen. Armenien liegt aktuell wieder auf dem dritten Rang, nachdem Artsvik bereits am 3.4. als wahrscheinlichster Qualifikant galt.

Australien und Aserbaidschan folgen. Belgien befindet sich eher auf dem absteigenden Ast und ist in der Momentauswertung nur noch auf dem siebten Platz.

Lettland und Polen streiten sich um die Top 10 und Moldawien ist wieder gerade so reingerutscht.

Zypern bleibt knapp außerhalb der Top 10 gefolgt von Finnland, Island, Georgien, Albanien, Montenegro, Slowenien und ganz am Ende Tschechien.

02.04.:

Es hat sich einiges getan, seit das letzte Land seinen Interpreten und Song veröffentlicht hat. Man hat sich mittlerweile in die Songs reingehört und das spiegelt sich weitgehend auch in den Wetten bei den Buchmachern wieder.

Schweden führe fast die ganzen zwei Wochen unangefochten als das Land, bei dem die Wahrscheinlichkeit am Höchsten ist, sich für das Finale zu qualifizieren. Seit dieser Woche ist das anders.

Armenien hat aktuell die Nase vorne. Sehr bemerkenswert ist die Steigerung von Platz 6 zu Beginn der Aufzeichnung, über Platz 2 seit dem 23.03. bis zur Spitzenposition.

Australien ist auf seinen dritten Rang zurückgekehrt nachdem Isiah in der vergangenen Woche auf Platz 5 zurückgefallen war.

Der vierte Platz wird gegenwärtig von Griechenland gehalten. Der Song ist ja ganz nett anzuhören aber hier muß man wohl eher die große Diaspora berücksichtigen wenn es um die Qualifikation geht, denn der Song ist für mich dann doch zu 08/15 tausend Mal gehört.

Aserbaidschan folgt auf Platz 5. Hier bin ich sehr auf die Auftritt gespannt.

Die sechstgrößten Chancen sich zu qualifizieren hat Portugal. Auch Salvador Sopran arbeitet sich Woche für Woche ein Stückchen nach oben. Mein Song ist es nicht, aber ich kann den Hype und den Song zumindest etwas nachvollziehen. Ich bin mir aber nicht so sicher, ob die Zuschauer den Song beim ersten hören dann auch weiter wählen.

Belgien, am Anfang noch an zweiter Position, verliert quasi täglich Plätze und ist neuerdings auf Platz 7 zu finden.

Platz 8 belegt Norma John für Finnland. Auch sie konnte sich in den letzten Wochen Stück für Stück von Platz 10 stetig vorarbeiten. Auch ich habe mich so langsam in den Song reingehört. Ein richtig schönes Stück Chillout Musik aber ob das beim Eurovision Song Contest funktioniert? Wir werden es sehen.

Der Elektropopsong von Tirana Park landet für Lettland auf Platz 9. Auch hier wird es knapp mit der Qualifikation. Es wäre natürlich schön, wenn die dritte Elektronummer in Lettland für den dritten Einzug ins Finale in Folge sorgen würde.

Das Sunstroke-Project wäre nach aktueller Wertung der Buchmacher auch im Finale. Mal schauen ob sie ihren 22. Platz von 2010 verbessern können oder ob sie doch im Halbfinale hängen bleiben.

Nach aktueller Buchmacher Statistik wären folgenden Länder ausgeschieden: Zypern, Polen, Island, Georgien, Montenegro, Slowenien, Tschechien und Albanien.

Wenn es tatsächlich so ausgehen würde, fände ich das sehr Schade für Zypern und Montenegro. Diese beiden würde ich gerne im Finale sehen. Ich könnte sehr gut auf Australien, Portugal, Finnland oder Griechenland verzichten.

Es wird sich hier noch einiges ändern denke ich, da wir die meisten Acts noch nicht Live gesehen haben, bzw. sicher von der Bühnenshow auch einiges abhängt.

Wie sieht es eigentlich hier auf dem Blog mit den Favoriten aus? Hier könnt ihr den Songs Punkte geben. Bisher führt übrigens Montenegro, obwohl Slavko bei den Buchmachern als deutlicher Nichtqualifikant gilt.

,
Vorheriger Beitrag
Der nackte Affe tanz wieder: Die Proben der Big 5 und der Ukraine
Nächster Beitrag
Prognose 1. Halbinale

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Ich prognostiziere folgenden Ausgang des ersten Semifinales:

    1. Belgien
    2. Schweden
    3. Aserbaidschan
    4. Portugal
    5. Armenien
    6. Australien
    7. Griechenland
    8. Finnland
    9. Polen
    10. Moldau
    11. Zypern
    12. Tschechien
    13. Georgien
    14. Lettland
    15. Montenegro
    16. Albanien
    17. Island
    18. Slowenien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close