Belgien 2021: Wrong place, wrong time, wrong contest?

Mit Hooverphonic sind auch in Belgien die letztjährigen Vertreter erneut ausgewählt worden zum Eurovision Song Contest zu fahren. Nun haben sie ihren neuen Song The Wrong Place vorgestellt. Wie bei Roxen ist auch hier der Song nicht mehr ganz so melancholisch wie das letztjährige Release Me. Auch hier finde ich den Song besser als den im vergangenen Jahr. Ich spüre da ähnliche Vibes wie bei After Dark von Tito & Tarantula, der aber sicher immer noch um Klassen besser ist. Der Titel wird sicher in meiner persönlichen Playlist landen. Ob er große Chancen beim ESC haben wird bleibt abzuwarten.

Vorheriger Beitrag
San Marino 2021: Schwedischer, austauschbarer Einheitspop
Nächster Beitrag
Moldawien 2021: Nicht jedes weiße Pulver ist Zucker

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close