Impressionen der ersten Probe des 1. Semifinals 2016

Das erste Semi ist komplett fertig mit seinen ersten Proben. Viel zu sehen gibt es noch nicht, bzw. nur kleine Ausschnitte der Bühnenperformance. Das wird sich bei der zweiten Probe sicherlich noch ändern. Am Montag und Dienstag standen jetzt erst einmal die Teilnehmer des ersten Semis im Fokus, bevor dann heute und morgen das zweite Semi folgt. Am Freitag gibt es dann die zweite Probe fürs erste Semi und am Samstag die zweite Probe fürs zweite Semi. Die Big 5 und das Gastgeberland haben am Freitag Abend/Samstag Früh die erste und am Sonntag die zweite Probe.

Was man jetzt schon anhand des Videos und der Bilder der Probe erkennen kann: Russland hat keine Mühen und Kosten gescheut und kleckert auch beim Bühnenbild nicht. Interaktion mit der Bühne, Flügel als Projektion auf der Bühne, diesmal in schwarz, während sie bei Conchita noch in Gold waren. Sergej ist der Favorit und das zeigt er auch ganz deutlich.

Ein sehr schönes Bühnenbild bietet und auch Argo mit Utopian Land. Für mich ja so etwas wie der Geheimtip des ersten Semis. Es ist anders und fällt hier schonmal auf. Der Beitrag könnte und sollte trotz starker Konkurrenz weiterkommen.

Etwas enttäuschend finde ich Greta, die mit ihrem Hear them Calling genau wie im Vorentscheid auftritt. Hier hätte ich gerne noch eine Weiterentwicklung gesehen, das wird uns aber mit Deutschland wohl auch so ergehen.

Bosnien tritt mit einem Standkontrabass auf, und sie singen hinter einem Zaun mit Stacheldraht, dass sie sich lieben…merkwürdig.

Achja eine Botschaft haben alle noch unisono: Die Bühne ist groß und es ist so toll beim ESC zu sein und außerdem ist ihr Song über Liebe und dass alle Menschen gleich sind. So oder so ähnlich äußert sich jede/r in Ihrem/Seinem Video 😉

Im ersten Halbfinale scheint alles vertreten zu sein was ein trashiger Eurovision braucht. Trickkleid, Windmaschine, Tänzer, Spots, viele Farben, ein Astronaut und die Rocknummer, die meist keine Chance hat. Mir scheint, die Teilnehmer versuchen alles aufzubieten, was sie haben. Ich freue mich!

Finnland

Griechenland

 

Moldawien


Ungarn


Kroatien


Niederlande


Armenien


San Marino

 

Russland


Tschechien


Zypern


Österreich


Estland


Aserbaidschan


Montenegro


Island


Bosnien & Herzegowina


Malta

Vorheriger Beitrag
Die EBU statuiert ein Exempel an Rumänien
Nächster Beitrag
Impressionen der ersten Probe des 2. Semifinals 2016

Ähnliche Beiträge

Polen: Sperrige Kost

Ich bin euch noch diverse Interpreten schuldig geblieben, darunter auch Michał Szpak, der für Polen ins Rennen um die Krone,…
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close