Ana Soklič – Amen

Mit deutlich höheren Erwartungen als beim deutschen Beitrag war ich auf den neuen Wettbewerbssong von Ana Soklič gespannt. Ihr Titel im vergangenem Jahr Voda, war schließlich einer meiner Lieblingssongs, auch wenn sich das dann erst im Laufe des Jahres herauskristallisierte. Der neue Song Amen brauchst sich da keine Sorge zu machen. Vorab muss man sagen dass einer der Komponisten, wie auch schon bei Conchitas Gewinnersong Rise like a Phoenix, Charlie Mason ist. Die beiden anderen, Bojan Simončič und Žiga Pirnat schrieben bereits Voda,  Amen startet langsam aber steigert sich dann immer mehr zu einem kraftvollen Crescendo zum Refrain hin. Leider bleibt dieser ein wenig unter seinen Möglichkeiten und ist deutlich schwächer als bei Voda. Dennoch kommt die hervorragende Stimme von Ana voll zur Geltung und sie kann noch mehr zeigen was für eine Top Sängerin sie doch ist. Auch die Gospel Elemende des Song gefallen mir ausnahmsweise sehr gut. Leider ist der Titel des Songs identisch mit dem von Vincent Bono aus Österreich. Immerhin ist die Gefahr einer Verwechslung nicht so groß wie 2015 bei Malta und Georgien, da es sich hier nicht um zwei Sängerinnen in ähnlichem Outfit handelt, aber trotzdem ist das etwas ungünstig. Dennoch: Ich liebe diesen Song!

Vorheriger Beitrag
Lesley Roy – Maps
Nächster Beitrag
Rumänien 2021: Roxen – Amnesia

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close