Azerbaidschan im Indie-Pop Fieber

Eine ungewöhnliche Wahl hat in diesem Jahr Aserbaidschan getroffen. Mit Diana Hajiyeva wählten sie diesmal eine klassische Indie-Pop Sängerin aus. Dieses Musikgenre war meines Wissens im Eurovision Song Contest in der Form noch nicht vertreten. Eine sehr mutige Entscheidung! Diana konnte bereits Erfahrung auf der ESC-Bühne als Backgroundsängerin unter Samra im letzten Jahr sammeln. Ihr Stage Name ist Dahaj.

Wenn man es genauer analysiert springt Aserbaidschan in diesem Jahr auf den Minimalismus Zug auf, den Jamala in letztem Jahr in den ESC eingeführt hat. Ob man ohne die politische Geschichte dahinter noch einmal einen dieser Songs wählt scheint mir fraglich. Der Song wurde noch nicht bekannt gegeben, deshalb hier mal eine Hörprobe von einem anderen Stück.

,
Vorheriger Beitrag
Euphorie im Schwedenland
Nächster Beitrag
Irland: Die Hoffnung stirbt zuerst

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close