Eurovision 2022 – Australia Decides

Am 26. Februar läuft der diesjährige australische Vorentscheid, Eurovision 2022 – Australia Decides. Stellt eure Wecker, um 10:30 morgens gehts los. Wo beim NDR Diversität darin besteht, Männer, Frauen und Gruppen im Vorentscheid zu haben, kann man in Australien jedes Jahr erleben, was Diversität bedeutet. Nicht nur auf Geschlechterverteilung wird geachtet sondern auch auf unterschiedliche Musikrichtungen. So haben wir zum Beispiel mit Dreamer einen fantastischen elektronischen Metalsong, der einem so richtig ins Ohr geht ohne dass ihn schwedische Komponisten geschrieben hätten. Bite me ist ein Song in bester Destinys Child Manier. Sahneschnitte Andew Lambrou kommt mit einem wunderbaren Elektropopsong daher. Auch einige Balladen sind vertreten, die schönste kommt aber von Sheldon Riley mit einer unglaublichen Stimme. Für mich könnten alle vier Songs direkt die Fahrkarte nach Turin bekommen. Eurovision 2022 – Australia Decides ist um Klassen besser als teilweise das, was wir bisher in Vorentscheidungen geboten bekommen haben.

Ein Wiedersehen gibt es mit Isaiah Firebrace, der Australien bereits 2017 mit Don’t Come Easy und einem guten Platz 9 vertreten durfte. Auffallend ist, dass es in diesem Jahr kein Song der üblichen australischen Songwriter DNA gibt. Ihnen verdanken wir The Sound of Silence (Dami Im, ESC 2016, Platz 2), Don’t Come Easy (Isaiah Firebrace, ESC 2016, Platz 9), We Got Love (Jessica Mauboy, ESC 2017, Platz 20) und Montaigne (Don’t Break Me, ESC 2020 – Absage).

 InterpretLied[
Musik (M) und Text (T)
Punkte   
PlatzStartnr.InterpretLied[7]
Musik (M) und Text (T)
Punkte
JuryZuschauerGesamt
1.6Sheldon RileyNot the Same
M/T: Cam Nacson, Sheldon Riley, Timi Temple
5050100
2.10VoyagerDreamer
M/T: Alex Canion, Ashley Doodkorte, Daniel Estrin, Scott Kay, Simone Dow
376097
3.8Jaguar JonzeLittle Fires
M/T: Deena Lynch, Louis Schoorl, P.J. Harding
514091
4.4CharleyI Suck At Being Lonely
M/T: Claire Howell, James Vincent, Jonathan Dreyfus, Thomas Walter Jordan
333063
5.1G-Nat!onBite me
M/T: Erin McKellar, Leea Nanos, Michael Paynter
114556
6.7PauliniWe Are One
M/T: John Capek, Pauline Curuenavuli, Rick Price
322052
7.5Andrew LambrouElectrify
M/T: Andrew Lambrou, Joseph de la Hoyde, Nick de la Hoyde, Tim de la Hoyde
163551
8.11Jude YorkI Won’t Need to Dream
M/T: Billy Stonecipher, Jude York
321547
9.2Erica PadillaTo the Bottom
M/T: Ally Eley, Erica Padilla, Isabella Padilla, Sean Carey
202545
10.9Isaiah Firebrace & Evie IrieWhen I’m With You
M/T: Evie Irie, Isaiah Firebrace
351045
11.3Sean Miley MooreMy Body
M/T: Ianna Rogers, Imogen Jones, Sean Carey, Vanessa Rogers
18523
,
Vorheriger Beitrag
Dora 2022
Nächster Beitrag
Una voce per San Marino – It’s a Trap

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close