Malta 2019 – We are Technicolor

Kennt ihr das, wenn man einen Song hört und sofort weiß von wem der komponiert wurde? So ging es mir hier bei Malta. Wie sich herausstellte wurde er auch tatsächlich von Joacim Persson und Borislaw Milanow zusammen mit Paula Winger und Johan Alkanas geschrieben. Die ersten beiden sind uns natürlich sehr bekannt: mit Equinox, Kristian Krostov, Poli Genova und César Sampson konten sie seit 2016 Top 10 Plätze erreichen. Nur der ganz große Wurf blieb ihnen bisher verwehrt. Aber ich kann sie beruhigen: auch mit Malta in diesem Jahr schaffen sie es nicht den Contest zu gewinnen. Der Song ist für diese Songwriter Kombination merkwürdig sperrig und nicht so richtig aus einem Guss. Zudem bin ich bei der Sägerin Michaela, die Malta vertritt äußerst skeptisch, ob sie den Song so gut auf die Bühne bringt wie es Eleni z.B. im vergangenen Jahr vormachte. Allerdings kann im Mai alles passieren, vom Jana Burčeska Gedächtnismoment, dem Ausscheiden im Semi, bis hin zur Top 10 Platzierung. Zu unberechenbar scheint mir der Contest in diesem Jahr zu sein.

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Schweden 2019 – Außer Spesen nichts gewesen
Nächster Beitrag
Armenien 2019 – Druckvolle Beats, kraftvoller Gesang

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close