Rumänien 2018: Und Tschüß

Bei so ausschweifenden Vorentscheiden wie der Selecția Națională in Rumänien bin ich immer wieder überrascht, was da so rauskommt. In diesem Jahr anscheinend nicht viel. Der Song mit dem Titel Goodbye von The Humans ist für mich sehr bezeichnend, denn es würde mich schon sehr überraschen ihn im Finale wiederzusehen. Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es für den Immerqualifikanten aber doch: sie müssen im vermeintlich schwächeren zweiten Halbfinale ran und haben immerhin hier eine kleine Chance ihren Status nicht zu verlieren. Einen Hochklassigen Beitrag wie die Rumänen schon einige Male zum ESC entsenden konnten, ist dieser hier nicht.

,
Vorheriger Beitrag
Österreich 2018: Feel the Vibes
Nächster Beitrag
San Marino 2018: We are the Heroes of our Time

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close