Unser Song für Österreich – Teilnehmer des Clubkonzerts

Aden

Ein durchaus hörenswertes Cover von Outkasts „Hey Ya“ bekommen wir hier von Aden dargeboten. Es macht Hoffnung darauf, daß wir in diesem Jahr endlich mal etwas Abwechslung von der ARD geboten bekommen nicht die selbe Art der Musik quer durch das Clubkonzert hindurch.

Alisson Bonnefoy

Alisson Bonnefoy stellt uns hier ihren selbstgeschriebenen Song „Burning down“ vor. Der Song ist ganz nett aber für mich nicht die richtige Wahl um damit beim ESC anzutreten. Dafür hat er zu wenige Ohrwurmqualitäten worauf es nunmal ankommt, wenn ein Gros der Zuschauer sich noch daran erinnern sollen nachdem sie ihn nur einmal gehört haben.

https://www.youtube.com/watch?v=BW1twPxmC-k

Ann Sophie

Auch Ann Sophie stellt uns einen selbst geschriebenen Song „Get over Yourself“ vor und ich kann nur sagen: Hammer!!! Absolut eingängig und Eurovisions-tauglich. Auch die Show und Attitude ist einfach nur toll. So muß das Clubkonzert sein!
Edit: Leider wurde der Song schon 2012 veröffentlicht und fällt dadurch aus dem Raster des ESC heraus, bei dem der Song frühestens im September des Vorjahres veröffentlicht werden darf. Es ist also erstmal abzuwarten welchen neuen Song sie beim Clubkonzert performt.

Ason

Die vier Mädels von Ason sind mir entschieden zu jung, und auch der Titel liegt eher nicht auf meiner Wellenlänge. Für mich ist der Song eher weniger für die große Bühne geeignet.

Klangpoet

Der Song „4u“ von Klangpoet ist absolut Eurovisions-tauglich. Ein starker Ohrwurm mit schönem Rhythmus und dann auch noch multilingual gesungen, was will man mehr.

Lars Pinkwart

Mein absoluter Favorit im Clubkonzert. Großartiger, eingängiger Song und tolle Stimme an einem eher unscheinbaren Sänger. Trifft absolut mein Musikgeschmack und werde ich, egal wie es ausgeht auf jeden Fall in meine Playlist aufnehmen. Viel Glück!!

Lou

Auch hier haben wir ein Cover, diesmal „Not about Angels“ von Birdy. Der song ist für meine Verhältnisse ein paar Oktaven zu hoch und wirkt dadurch etwas nervig. Wir wollen hoffen daß der Song, den Lou letztendlich performen wird, besser ist.

Moonjos

Das Cover von „Am I Wrong“ ist sicherlich gut gesungen, allerdings kann man davon nicht darauf schließen, ob es der Song den sie schließlich performen die auch sein wird. Wir müssen uns überraschen lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=SJjqLHpW_lY

Sendi Hoxha

Schöner Song und gute Stimme, allerdings haben das alle der hier vorgestellten Acts. Für mich liegt auch hier kein ESC-tauglicher Song vor.

Sophie

Ein netter Easy Listening Song. Kann man sich gut beim Autofahren anhören, allerdings ist es nicht für den ESC. Dazu ist er nicht gut genug. Die Stimme von Sophie ist sehr einprägsam, kommt allerdings bei diesem seichten Popsong überhaupt nicht zur Geltung. Hier sollte man nachbessern.

Ein außerordentlich gut durchgemischtes Teilnehmerfeld. Anscheinend hat die ARD von letztjährigen Fiasko gelernt und möchte uns eine breitere Basis bieten. Klar heraus stechen meiner ansicht nach (Ann Sophie), Klangpoet und Lars Pinkwart. Alle drei hättes das Zeug dazu die „bekannten“ Acts, die bereits in den Vorentscheid einziehen konnten zu überholen und Deutschland in Wien zu vertreten.

, ,
Vorheriger Beitrag
Schweiz – (Keine) Zeit zu glänzen
Nächster Beitrag
Zypern – Willkommen zurück – aber wie?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Close